Album der Woche

Son Lux – Tomorrows I (Album 2020)

Erster Teil eines dreiteiligen epischen Werks

Ein Jahr, drei Alben: Mit dem traumhaften "Tomorrows I" legen Son Lux den Anfang einer Trilogie hin.

Das New Yorker Post-Rock-Electronica Projekt entfaltet über ein Jahr hinweg seine musikalische Visionen für ein brüchiges Morgen: Teil 1 der Trilogie, die im Sommer 2021 abgeschlossen sein soll, ist dann auch ein zitternd zarter Traum aus fragilen elektronischen Konstruktionen, um die die Vocals und Beats düster wabern.

Video: Son Lux – Plans We Made

Wie lächerlich unsere Pläne sind, hat Corona 2020 brutal entlarvt: Mastermind Ryan Lott stellt im Track "Plans We Made" fest "what is permanent remains, despite the plans we make" und die ätherische Stimme von Gastmusikerin Kadhja Bonet gesellt sich zum philosophisch pluckernden Sound, durch den mal jazzig angehauchtes weht und mal Saiteninstrumente angestimmt werden.

Zuweilen klingen die Tracks dann wie eine kaputte Schallplatte eines nostaglischen Filmsoundtracks wie im Song "Honesty" oder verschachtelte Synthies und Beats dominieren wie im experimentellen "Only". Der Artpop von Son Lux entzieht sich nicht nur Genrekonventionen, sondern auch gewohnten Hörstrukturen, so dass "Tomorrow I" nicht nur intellektuelle Spielerei ist, sondern auch Emotionen aufbricht.

Son Lux - Tomorrows I (Albumcover)Son Lux - Tomorrows I (Albumcover)

Thema: 

Empfohlene Themen