ANZEIGE

Verlosung: Kompakte Soundbar Sony HT-SF200 mit Surround-Effekt

Surround-Sound zum günstigen Preis

Wer an einem Flachbildschirm ansprechenden Klang haben möchte, kommt um einen externen Lautsprecher nicht herum. Mit der HT-SF200 präsentiert Sony eine platzsparende Soundbar, die durch "S-Force Pro"-Technologie ein Surround-Soundfeld erzeugt. Wir haben das Gerät genauer unter die Lupe genommen und verlosen ein Gerät!

Surround-Sound trotz 2.1-Kanal? Sony verspricht einen Surround-Effekt dank S-Force Pro Technologie. (Bild: Sony)

Wo 4K allmählich Einzug in den heimischen Wohnzimmern erhält, da schwören Heimkinofans bereits seit Jahren auf Surround-Sound für das optimale Filmerlebnis. Doch wer ein kleineres Wohnzimmer oder einen schmalen Geldbeutel sein eigen nennt, der wird sich ganz genau überlegen, ob die Anschaffung einer teuren 5.1-Surround-Anlage tatsächlich Sinn macht.

Auch all diejenigen, die nur selten zum bewussten Filmschauen kommen, werden eine kostenspielige Anschaffung kaum vor sich selbst rechtfertigen können.

Für alle Filmfans mit einem ähnlichen Anforderungsprofil dürfte wohl die neue HT-SF200 von Sony einen Blick wert sein. Seit März 2018 auf dem Markt, glänzt die kompakte 2.1-Soundbar (58cm x 6,4cm x 9,5cm) mit integriertem Subwoofer und S-Force PRO Front Surround. Im Klartext: Das Gerät simuliert einen Surround-Sound und dürfte dabei sogar noch Platz in jedem Studentenzimmer haben.

Dass Sony mit dem Gerät besonders junge Leute und Surround-Einsteiger ansprechen möchte, verdeutlicht auch der Preispunkt von 199€. 

Wir haben die HT-SF200 genauer unter die Lupe genommen und dabei überprüft, ob sie tatsächlich in direkten Wettstreit mit der hochpreisigen Konkurrenz treten kann. 

▶ Die besten Soundbars für euer Wohnzimmer

Hard-Facts

Sony HT-SF200 Soundbar

  • Abmessungen: 58cm x 6,4cm x 9,5cm
  • Gewicht: 2,3kg
  • Preis: 199€
  • Lieferumfang: Soundbar, Netzteil & -kabel, Fernbedienung inkl. Batterien, Optisches Kabel, Standfußunterlage
  • Ausgangsleistung: 80W
  • Stromverbrauch: 25W
  • Lautsprecherstruktur: 2.1-Kanal mit integriertem Subwoofer
  • Virtual Surround-Technologie: S-Force Pro

Anschlüsse:

  • HDMI (ARC)
  • Optischer Audioausgang
  • USB Typ A
  • Bluetooth 4.2

Schlicht und elegant: Bei der neuen Soundbar hat sich Hersteller Sony für einen Lederlook entschieden. (Bild: Sony)

Verarbeitung & Design

Trotz der geringen Abmessungen und dem vergleichsweise niedrigen Preis, erinnert die HT-SF200 schnell daran, dass sie von Sony und somit aus gutem Hause stammt. In Sachen Verarbeitung und Design gibt es hier nichts zu bemängeln. Die Soundbar wirkt schlicht und elegant und sollte sich problemlos in jedes Wohnzimmer einfügen. 

Das Gerät besinnt sich auf die ursprüngliche Aufgabe einer Soundbar und fungiert als reine Ergänzung eines vorhandenen Fernsehers. Designtechnisch wurde hier also alles richtig gemacht: Die Soundbar dürfte mit nahezu jedem Fernsehgerät optisch harmonieren, da sie in schwarz oder weiß (bzw. silbergrau) erhältlich ist.

Features & Handhabung

Die Einrichtung der Soundbar funktioniert selbsterklärend und problemlos. Via HDMI ARC, optischem Audiokabel, USB oder Bluetooth wird die Soundbar wahlweise mit dem TV oder Bluetooth-Gerät wie Handy oder Tablet verbunden - eine zusätzliche Einrichtung ist nicht nötig. Das Gerät hat alle gängigen Anschlüsse integriert, lediglich über einen klassischen Cinch- oder Aux-Anschluss hätten wir uns noch gefreut. 

Das Kernfeature der HT-SF200 dürfte wohl die "S-Force PRO Front Surround"-Integration darstellen, welche ein Soundfeld mit Surround-Effekt schafft und somit dafür sorgt, dass die kleine Soundbar mit den großen 5.1-Geschwistern mithalten können soll.

Klang

Wer sich mit der Anschaffung eines Geräts in diesem Größen- und Preisbereich beschäftigt, muss früher oder später Abstriche in Kauf nehmen. Es wäre daher wenig sinnvoll, die HT-SF200 mit einem vollwertigen 5.1-System im Preisbereich von > 1000€ in Vergleich zu setzen. Ordnet man das Gerät jedoch im preisähnlichen Soundbar-Segment ein, kommt hier deutlich der "Klein, aber oho"-Faktor deutlich zum Tragen. 

Trotz der geringen Abmessungen zeigt der integrierte Subwoofer deutliche Wirkung und sorgt dafür, dass die Soundbar nicht nur als TV-Ergänzung, sondern auch als drahtloses Abspielgerät für Musik im Wohnzimmer durchaus Spaß bringt. Der Klang ist kraftvoll und klar, insbesondere bei Sprachwiedergabe zeigt die Soundbar ihre Stärken. Wer für vergleichsweise geringes Geld auf der Suche nach einer deutlichen Klangverbesserung ist, wird mit der HT-SF200 defintiv glücklich.

Fazit

Die größte Stärke der HT-SF200 liegt ohne Zweifel in der geringen Größe und dem niedrigen Preis. Die Soundbar lässt sich problemlos in jedes Wohnzimmer integrieren und liefert dabei dennoch deutlichen und überraschend bassstarken Sound. Wie eingangs erwähnt, versteht sich das Gerät selbst als reine Ergänzung. Somit werden die Grundaufgaben einer Soundbar optimal erfüllt, wer jedoch auf außergewöhnliche Anschlussmöglichkeiten oder anderweitige Features angewiesen ist, dürfte hier schnell an seine Grenzen stoßen. 

Wer jedoch nach einer passenden Ergänzung zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, liegt mit der HT-SF200 genau richtig.

VERLOSUNG

Wir verlosen unser Testgerät, die Sony HT-SF200 Soundbar in der Farbe weiß.
1. Abonniere den TONSPION Newsletter.
2. Sende uns eine Mail mit Stichwort "Sony Soundbar" mit deiner Adresse. Die Adresse wird nur für die Versendung des Gewinns genutzt und nach dem Ende der Verlosung gelöscht.
Teilnahmeschluss ist der 31. August 2018! Der Gewinner wird informiert.

In Kooperation mit Sony.

Empfohlene Themen

Die besten In-Ear-Kopfhörer
TONSPION TIPP

Die besten In-Ear-Kopfhörer

Musik direkt in den Ohren
In-Ear-Kopfhörer sind dezent, leicht zu transportieren und stehen der On-Ear-Variante klanglich oftmals in nichts nach. In dieser Liste stellen wir die besten In-Ears aus jeder Preisklasse vor.
Soundbar (Bild: Philips)

Die besten Soundbars für euer Wohnzimmer

Die Alternative zur Surround-Anlage
Filmfanatiker schwören seit jeher auf ihre 5.1-Surround-Anlagen. Doch die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Soundbars längst als vollwertige Alternative infrage kommen. Wir haben alle wichtigen Infos und einige der besten Modelle für euch gesammelt.