Act der Woche

Video: Sperling - Mond

Ohne Zweifel, starkes Rock-Rap-Debüt aus Deutschland

Der emotionale schimmernde Vorbote "Mond" kündigt das starke Rock-Rap-Debütalbum der deutschen Band Sperling an.

Video: Sperling - Mond

Ein packendes Indie-Rock-Debüt aus Hunsrück? Sperling gelingt diese Überraschung mit Cello, Casper-Rap-Style und coolem Post-Hardcore-Soundgewand auf ihrem ersten Album "Zweifel" zweifellos, das am 22. Januar 2021 erscheinen wird.

Die erste Single "Mond" wird jedoch schon nun vorausgeschickt und ist ein ruhiger, nachdenklicher Track, der wie die Stücke auf dem Album vom Alleinsein, Ängsten und Argwohn geprägt ist. Der Song schimmert und treibt warm und dank eingeschobenem Cello-Spiel hypnotisch voran. Der wunderbar märchenhaft grausame und eindrucksvolle Clip dazu wurde von Sven Int Veen animiert.

Die fünf Musiker haben sich übrigens bewusst wie der Singvogel benannt uns sagen dazu:

"Die meisten Vögel ziehen über den Winter in wärmere Gefilde.

Der Sperling jedoch bleibt und harrt aus, bis es wieder wärmer wird"

Bequem macht es sich die Band mit ihrem kompromisslosen drängenden roughen Sound in der Tat nicht und in den Texten erst recht nicht. Probleme tot zu schweigen oder der Umgang mit dem Tod, all das sind die schweren Themen, die vor allem Sänger und Rapper Jogo umtreiben, der im Alltagsjob Altenpfleger ist.

Mit rauer Produktion, hölzerner Wärme eines Cellos, breiten Reverb-Schachten, meterhohen Post-Rock-Wänden, wachsenden Crescendi, überraschendem White Noise und prägnantem Sprechgesang, sucht sich dieser Sperling seine eigene einzigartige Nische in der deutschen Musiklandschaft. Und wie heißt es passenderweise im Wikipedia-Eintrag zum Namensgeber: "Sperlinge bevorzugen als Lebensraum offene Regionen".

► Als weiteren Vorgeschmack kann man übrigens den Song "Toter Winkel" exklusiv hier auf der Homepage der Band herunterladen.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen