Spotify: Kein kostenloses Datenvolumen mehr bei Telekom-Tarifen

Das ändert sich ab 2. August für Telekom-Kunden

Bisher konnten Telekom-Kunden dank eines Deals zwischen dem Mobilfunkanbieter und Spotify unterwegs unbegrenzt Musik streamen, ohne einen einzigen Gedanken an ihr Datenvolumen verschwenden zu müssen. Denn war die zusätzliche Spotify-Option im Tarif gebucht, wurde der Traffic, den das Streamen produzierte, bisher nicht vom verfügbaren Datenvolumen abgezogen. Das ändert sich ab Anfang August.

Vor einigen Tagen kündigte die Telekom an, dass die “Music Streaming”-Option bei allen Neukunden ab dem 02.08.2016 zukünftig wie jeder andere Traffic behandelt wird und das gebuchte Datenvolumen belastet.

Die Änderung begründet die Telekom damit, dass Datenverkehr jeglicher Art hohe Kosten verursacht. Außerdem sei das inklusive Datenvolumen der Tarife seit dem Deal mit Spotify sehr stark gestiegen und die Sonderbehandlung damit scheinbar nicht mehr notwendig.

Allen Neukunden empfiehlt die Telekom, die Musik einfach zu Hause im WLAN herunterzuladen und für das Offline-Hören zu speichern.

Die Gute Nachricht ist: Wer die Option noch vor dem 02.08 bucht oder Bestandskunde ist, für den gelten die alten Bedingungen und er oder sie kann sich weiterhin über unbegrenztes Musikstreaming freuen.

Die neue Spotify-Option – inklusive Datenverbrauch – bietet die Telekom übrigens auch zukünftig weiter an. Der Mehrwert zu einem herkömmlichen Spotify-Abo erschließt sich jedoch nicht mehr so ganz.

Empfohlene Themen

Die Tonspion Tracks des Jahres auf Spotify
VERLOSUNG

Die Tonspion Tracks des Jahres auf Spotify

Die 200 besten Songs des Jahres in einer epischen Playlist
Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Die Tonspion Redaktion hat das ganze Jahr über die besten Tracks der Woche in einer Playlist gesammelt und nun auf 200 Tracks eingedampft, die uns das Jahr über begleitet haben. Dabei ist alles mögliche zwischen Pop, Indie, Rap und Electro. Nenne uns deinen persönlichen Track des Jahres und gewinne einen von vielen tollen Preisen!
Bausa - Was du Liebe nennst (Screenshot)

Apple Music: Das sind die meistgestreamten Alben & Songs 2018

Rap regiert die Welt?
It's bigger than hip hop! Dass Rap längst zum kommerziell erfolgreichsten Genre aufgestiegen ist, sollte kein Geheimnis mehr darstellen. Die Jahresabschlussliste von Streaming-Anbieter Apple Music verdeutlicht jedoch nochmals eindrucksvoll, welchen Stellenwert die Künstler vor allem in Deutschland besitzen. 
Dendemann Albumcover
TONSPION TIPP

Playlist: Rapspion - Die wichtigsten Rap-Neuheiten

Folge unserer Spotify-Playlist
Jede Woche kommen unzählige Rap-Veröffentlichungen heraus. In unserer Spotify-Playlist sammeln wir die wichtigsten Neuerscheinungen - vom Instant Hit bis zu absoluten Geheimtipps und versteckten Soundperlen.