"Spotify Landmark: Metallica - The Early Years": Dokumentation über Metallica

Trailer und erster Teil der Spotify-Doku im Stream

Die wohl größte Metalband aller Zeiten meldet sich nicht nur mit neuem Album zurück, Metallica gibt in einer neuen Dokumentation von Spotify auch intime Einblicke in die Anfangszeiten.

Lange war es ruhig um eine der lautesten Bands der Welt. Nun melden sich Metallica nicht nur mit ihrem ersten Studioalbum seit acht Jahren zurück, die Mannen um James Hetfield geben auch neue Einblicke in die Anfangszeit der Band. "Spotify Landmark", die Doku-Reihe des Streamingdienstes, widmet sich in seiner neuesten Ausgabe den ersten Jahren der Bandgeschichte von Metallica.

Trailer "Spotify Landmark: Metallica - The Early Years"

Die komplette Dokumentation, welche momentan ausschließlich auf Mobilgeräten verfügbar ist, setzt sich aus den vier Teilen "Metal Militia", "Metal Up Your Ass", "Sophistication And Brutality" und "Armageddon's Here" zusammen. Nostalgiker können sich aber nicht nur auf viele musikalische Momente der Anfangszeit freuen, sondern auch auf amüsante, bisher unbekannte Anekdoten.

Hetfield erklärt beispielsweise, dass er bei seiner ersten Begegnung mit Drummer Lars Ulrich seinen zukünftigen Bandkollegen als "stinkigen, europäischen Typ" wahrgenommen habe. Der erste Teil von "Metallica - The Early Years", welcher von Spotify bereits auf Youtube gestellt wurde, beschäftigt sich mit der Zusammenkunft der beiden Masterminds.

"Metallica - The Early Years (Chapter One): Metal Militia"

Der zweite Teil widmet sich dann dem Einstieg von Gitarrist Kirk Hammet, Teil 3 nimmt den legendären, verstorbenen Bassist Cliff Burton in den Fokus, bevor der vierte Teil den Rahmen schließt und die ersten großen Erfolge der Band zeigt.

Metallica veröffentlichen am 18. November 2016 ihr neues Album "Hardwired... To Self-Destruct".

Empfohlene Themen