Sting spielt erstes Konzert im Bataclan ein Jahr nach dem Terroranschlag

Eagles of Death Metal Frontmann wurde Eintritt verwehrt

Sting eröffnete gestern den Pariser Club Bataclan neu. Vor einem Jahr hatten Terroristen bei einem Konzert der Eagles Of Death Metal 90 Menschen erschossen und zahlreiche weitere verletzt. Dem Frontmann der Band Jesse Hughes wurde der Zutritt zum Konzert verweigert.

Erstes Konzert im Pariser Club Bataclan nach den Terroranschlägen vom letzten Jahr

Nach dem schrecklichen Terroranschlag hatte Hughes mehrfach schlimme Gerüchte in die Welt gesetzt, dass die Security des Clubs mit den Terroristen unter einer Decke gesteckt habe. Hinterher stellte sich heraus, dass die Türsteher teilweise Muslime waren und Hughes offenbar nicht zwischen Terrorist und Helfer unterscheiden konnte.

Die Security hatte, wie viele Augenzeugen berichtet hatten, unter Einsatz ihres eigenen Lebens versucht Menschen zu retten. Berühmt wurde der aus Algerien stammende Türsteher Didi, der zahlreichen Menschen geholfen hatte und dem zum Dank im Sommer die französische Staatsbürgerschaft und ein Orden verliehen worden war.

Verständlicherweise wurde Hughes nach seinem dummen rassistsichen Ausfall der Zutritt zum Club für das Eröffnungskonzert verwehrt. Hughes hatte sich zudem in US-Medien darüber beschwert, dass der Anschlag nicht möglich gewesen wäre, wenn jeder in Europa Waffen bei sich tragen dürfe.

Sting eröffnete das Konzert mit einer Schweigeminute und seinem Song "Fragile" in französischer Sprache. Er spendete seine Gage an zwei Opferorganisationen.

Sting - "Fragile" (12.11.2016 Bataclan, Paris)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Sting (Foto:Presse / Universal Music)

Sting kommt 2017 für drei Konzerte nach Deutschland

Ein Hauch eines The Police-Comebacks
Auf seinem neuen Album „57th & 9th“ kehrt der ehemalige The Police-Frontmann zum Pop zurück, der ihn einst groß machte. Nächstes Jahr präsentiert er die neuen Songs bei drei Konzerten in Deutschland.
Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

Bataclan-Überlebender antwortet Jesse Hughes in einem offenen Brief

"Ich lebe und atme Rock'n'Roll und könnte nicht muslimischer aussehen"
In einem Interview mit dem stramm rechten Blog Taki hat Eagles of Death Metal-Frontmann Jesse Hughes seine Vorwürfe gegen die Betreiber des Clubs Bataclan bekräftigt und sich als lupenreiner Rassist geoutet, weshalb zwei französische Festivals seine Band ausluden. Ein Überlebender des Attentats vom 13. November antwortet ihm nun in einem bewegenden offenen Brief. 
Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Französische Festivals laden Eagles of Death Metal aus

Frontmann Jesse Hughes beschuldigt Bataclan, am Terroranschlag beteiligt gewesen zu sein
Zwei französische Festivals haben die Shows der Eagles Of Death Metals gestrichen. Damit solidarisieren sich die Festivals Rock en Seine und Cabaret Vert mit dem Club Bataclan. Jesse Hughes hatte wiederholt in Interviews geäußert, dass der Club eine Mitschuld am Terroranschlag vom 13. November 2015 habe.

Aktuelles Album

Das Cover von "57th & 9th" von Sting

Sting - 57th & 9th

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zurück zum Rock
Sting veröffentlicht seine neue Single "I Can't Stop Thinking About You" von seiner im November erscheinenden Platte und nicht nur der Titel erinnert an alte The Police-Zeiten.