Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Kollegah und Farid Bang

BMG trennt sich von Rappern

Gegen die Rapper Kollegah und Farid Bang wurde Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt, nun droht beiden ein Verfahren. Die Anzeige richte sich zudem auch an den Vorstandschef der Bertelsmann-Tochter BMG, Hartwig Masuch, – die Plattenfirma trennte sich unterdessen von dem umstrittenen Duo.

Nach dem Skandal um den verliehenen Echo an die Rapper, denen Antisemitismus, Gewaltverherrlichung und Frauenfeindlichkeit vorgeworfen wird, beugte sich BMG offenbar dem Druck und teilte mit, die Zusammenarbeit sei nun beendet: "Bertelsmann distanziert sich von jeder Form von Antisemitismus und Diskriminierung."

Echo 2018: Campino nimmt Stellung zu Kollegah und Farid Bang

Der Staatsschutz in Bielefeld überprüfe nun den Vorwurf der Volksverhetzung: In dem Song „0815“ rappen Kollegah und Farid Bang die unglaublich widerliche Zeile "Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen". Trotz Protesten im Vorfeld wurde das Duo mit dem Echo in der Kategorie Hip-Hop/Urban National ausgezeichnet, danach gaben eine ganze Reihe von Künstlern ihre Musikpreise zurück.

Nach dem Skandal will man nun über Änderungen beim Echo nachdenken und sich einem Brainstorming unterziehen – Ein Preis, der jedoch hauptsächlich auf Verkaufszahlen basiert, wird jedoch immer mit denselben Problemen zu kämpfen haben.

Empfohlene Themen

Bonez Mc & Raf Camora (Credit: Presse / Pascal Kerouche)

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft
Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Rapdeutschlands Aushängeschilder an der Spitze, gefolgt von deutschen und amerikanischen Legenden. 
Kollegah & Farid Bang - Jung Brutal Gutaussehend 3

Kollegah & Farid Bang: "JBG 3" kommt auf den Index

Zehn Monate nach Veröffentlichung
Nach Echo-Skandal und den bereits indizierten Vorgängern war es nur eine Frage der Zeit: Der dritte Teil der "Jung Brutal Gutaussehend"-Trilogie von Kollegah & Farid Bang landet auf dem Index. Die Wirkmacht des Ganzen bleibt fragwürdig.
Mac Miller Presse

Mac Miller an Überdosis gestorben

Tod des US-Rappers mit 26 Jahren
Der US-Rapper Mac Miller wurde gestern Medienberichten zufolge tot in seinem Haus im San Fernando Valley aufgefunden. Die Musikwelt trauert um einen großartigen Künstler.

Aktuelles Album