Stream: Der Tonspion Mix der Woche auf Spotify

Redaktion trifft Algorithmus

Als Musikredaktion stehen wir algorithmisch erstellten Playlisten naturgemäß eher kritisch gegenüber. Meistens sind sie langweilig und vorhersehbar. Aber unser "Mix der Woche" auf Spotify basiert auf unserer eigenen redaktionellen Vorauswahl und kann sich hören lassen. Hier könnt ihr jede Woche den "Tonspion Mix der Woche" hören.

In der Playlist "Dein Mix der Woche" stellt Spotify jedem Nutzer Musik vor, die Leute mit ähnlichem Musikgeschmack hören. Möglich macht es "Echo Nest", ein ausgefeilert Algorithmus, der Musik analysiert, sowie die Vorlieben von Hörern mit ähnlichem Musikgeschmack in seine Empfehlungen einfließen lässt. Umgekehrt greift Echo Nest aber auch auf Informationen aus Blogs wie unserem zu: was dort besonders empfohlen wird, bekommt auch einen besonderen Stellenwert in den algorithmisch erstellten Playlists von Echo Nest.

Der Echo Tree gruppiert alle denkbaren Musikrichtungen 

Erfreulicherweise ist der Spotify Algorithmus bei der Musikauswahl erstaunlich kreativ: in unserer Playlist sind eher selten die üblichen Verdächtigen zu finden, die auch im Radio rauf und runter laufen, sondern echte Geheimtipps oder Künstler, die in anderen Ländern populär, hier aber noch völlig unbekannt sind.

▶︎ TONSPION Release Radar: Die spannendsten Neuerscheinungen auf Spotify

Unser Mix der Woche weist zum Beispiel eine erstaunliche Affinität zu französischem Electropop auf, obwohl wir doch eher selten französische Musik vorstellen. Deutsche Musik ist hingegen auffällig unterrepräsentiert, trotz unserer Playlisten, die nur deutschsprachige Musik enthalten. So ganz durchschaut uns Echo Nest also doch nicht. Wie beruhigend! Es ist außerdem auffällig, dass in unserem Mix die elektronischen Klänge recht deutlich überwiegen.

▶︎ Jede Woche neu: Der Tonspion Mix der Woche auf Spotify

Dass unser "Mix der Woche" insgesamt trotzdem sehr gut funktioniert, ist wohl auch der Tatsache geschuldet, dass wir auf einen vergleichsweise breit gefächterten Musikgeschmack zugreifen können, denn alle Tonspion-Redakteure tragen zu unseren Spotify-Playlisten bei. Wir bleiben also nicht in der Filterblase eines einzelnen Genres hängen, sondern bekommen ganz unterschiedliche Musik serviert. Trotzdem trägt unser "Mix der Woche" klar die Handschrift unserer Redaktion. Mit etwa 60-70 Prozent der vorgeschlagenen Tracks sind wir voll und ganz einverstanden - eine erstaunlich hohe Quote für einen automatisch erstellten Mix.

Echo Nest von Spotify greift auf folgende Informationen zu, um Playlists automatisch zu erstellen: 

1. Geschmacksprofil: Was hören andere Hörer mit ähnlichem Musikgeschmack?

2. Klang-Analyse: Welche Songs klingen ähnlich wie die eigenen Favoriten?

3. Blog-Analyse: Über welche Musik aus dem eigenen Geschmacksprofil wird derzeit geschrieben?

Und hier zeigt sich die große Stärke eines Algorithmus: während ein Musik-Redakteur sicherlich einen viel besseren Musikgeschmack hat als ein Stück Software, kann der Algorithmus aus der ganzen Fülle des Angebots schöpfen. So viel Musik könnten wir selbst mit 100-köpfiger Redaktion gar nicht hören, wie Woche für Woche weltweit auf dem Markt erscheint.

Deshalb fokussieren wir uns redaktionell auf die Spitze des Eisbergs, während uns der "Mix der Woche" immer wieder musikalische Perlen offenbart, die den aufmerksamen Ohren der Redaktion entgangen sind und die wir dann gerne nachreichen. Oder Musik, die in Deutschland schlicht niemand vermarktet. Als Ergänzung unserer von Hand und mit viel Liebe zur Musik ausgewählten Playlists, ist der "Mix der Woche" perfekt geeignet. Nur ausschließlich auf automatisch generierte Playlists verlassen würden wir uns niemals. 

Teste jetzt Amazon Music 30 Tage kostenlos!

  • Mehr als 50 Millionen Songs inkl. Neuerscheinungen
  • Spannende Hörspiele für Kinder und Erwachsene
  • Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
  • Werbefrei - Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
  • Musik Download: Songs runterladen und Datenvolumen sparen

Verfügbar auf iOS- und Android-Geräten, PC, Mac, Echo und Alexa-fähigen Geräten wie beispielsweise FireTV.

Empfohlene Themen

Playlist: Die Tonspion Tracks der Woche auf Spotify
TONSPION TIPP

Playlist: Die Tonspion Tracks der Woche auf Spotify

Die besten Neuerscheinungen in einer wöchentlich aktualisierten Playlist
Jede Woche erscheinen unzählige neue Songs auf Spotify. In unseren "Tracks der Woche" sammeln wir die besten in einer kompakten Playlist - garantiert geschmackvoll und handverlesen und gesponsert von niemandem!
Spotify Playlists

Neue Spotify-Funktion: Unerwünschte Bands blockieren

So funktioniert das "Stummschalten" von Musik
Testweise hat der Streamingdienst Spotify nun eingeführt, bestimmte Künstler und Bands zu blockieren, die man nicht hören will. Mit der Funktion sollen die Nutzer von verhasster Musik in diversen Playlisten verschont bleiben. So funktioniert das Ganze:
Die Spotify Charts der Woche

Die Spotify Charts der Woche

Die meistgestreamten Songs am 17.1.2019
Hilfe, die Charts sind kaputt! Seit die offiziellen Deutschen Musikcharts nicht mehr auf Grundlage von verkauften Exemplaren, sondern von Umsatz erhoben wird, findet man in den deutschen Charts nur noch ein Zerrbild der deutschen Musikgeschmacks. Ein klareres Bild, was gehört wird, liefern derzeit die Spotify Charts. Hier sind die Top 20 Streams der Woche.

Aktuelles Album

Ed Sheeran - ÷

Ed Sheeran - ÷ Divide

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ed Sheeran ist der erfolgreichste Songwriter der 10er Jahre. Zur Veröffentlichung seines neuen Albums kletterten in seiner Heimat alle 16 neuen Songs von "÷ Divide" auf die ersten 16 Plätze der britischen Single Charts. Das hat noch kein Künstler vor ihm geschafft. Aber sind sie denn auch hörenswert?