Stream: Empire Of The Sun remixen Lady Gaga

Die aktuelle Single "Applause" von Lady Gaga im Fantasy-Remix

Mit "We Are The People" hatten die australischen Fantasy-Popper von Empire Of The Sun 2009 einen Riesenhit in Deutschland. Jetzt haben sie sich Lady Gagas aktuelle Single "Applause" vorgenommen und als Remix in ihr eigenes musikalisches Universum geschossen.

Anzeige (Ad Node Top)

Während sie mit ihrem aktuellen Album "Ice On The Dune" und der ersten Single "Alive" den Erfolg von "We Are The People" bisher nicht wiederholen konnten, kombinieren Empire Of The Sun nun ihren typischen Wattesound mit der Single "Applause" von Lady Gaga. Dass ihnen das ziemlich gut gelungen ist, könnt ihr hier im Stream des Remixes nachhören.

Mehr News zum neuen Album von Lady Gaga - "ARTPOP"

Mehr News zum neuen Album von Empire Of The Sun - "Ice On The Dune"

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Virales Video: "A Star Wars is born"

Virales Video: "A Star Wars is born"

Oscarverdächtiges Duett
Nach dem Oscar für "Shallow" aus dem Film "A Star Is Born" mit Lady Gaga und Bradley Cooper gibt's jetzt eine Fortsetzung mit dem Titel "A Star Wars is Born". Hier könnt ihr das Video sehen.
Lady Gaga Super Bowl 2017 (Screenshot)

Video: Lady Gagas beeindruckende Super-Bowl-Show in voller Länge

Alle ihre Hits in einem 13-Minuten-Medley
Die Half-Time-Show des Super-Bowls ist eines der musikalischen Highlights des US-amerikanischen Jahres. Ein Event das quasi nur in Superlativen stattfindet. Das diesjährige Hit-Medley von Lady Gaga hat das Potential nochmal neue Maßstäbe zu setzen. Sieh' hier die ganze Show im Video.

Aktuelles Album

A Star Is Born - Soundtrack

Lady Gaga - A Star Is Born - Soundtrack

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nachdem ihr Stern bereits am Sinken war, spielt Lady Gaga nun die Hauptrolle im Remake von "A Star Is Born" und zeigt ihr ganzes Können als Sängerin. Dabei wäre das gar nicht nötig gewesen.