Stream: Muse kündigen neues Album "Drones" an

Erste Single "Psycho" jetzt hören

Muse haben ihr siebtes Studioalbum "Drones" angekündigt und Details zur Platte verraten. Die erste Single "Psycho" gibt's hier zu hören.

Wenn es richtig gut werden soll, muss man auch mal warten können. Drei Jahre nach ihrem jüngsten Album "The 2nd Law" kündigen Muse ihr siebtes Studioalbum "Drones" für den 5. Juni 2015 an.

"Für mich sind 'Drohnen' metaphorische Psychopathen, die gnadenlos psychopathisches Verhalten fördern", sagt Frontmann Matthew Bellamy über den Albumtitel. "Die Welt wird von Drohnen beherrscht, die Drohnen benutzen, um uns alle in Drohnen zu verwandeln. Dieses Album folgt dem Weg eines Menschen, vom Verlassenwerden und dem Verlust der Hoffnung über die Indoktrination des Systems, eine menschliche Drohne zu werden, bis zum schlussendlichen Treuebruch gegenüber seinen Unterdrückern."

"Drones" wurde von dem Briten Robert Lange produziert, der schon mit Bands wie AC/DC, Nickelback und Maroon 5 zusammengearbeitet hatte. Wer das Album vorbestellt, darf ab heute 19:00 Uhr auch vorab in den darauf enthaltenen Song "Psycho" reinhören. In der Woche ab dem 23. März 2015 soll mit "Dead Inside" außerdem die erste Single veröffentlicht werden.

Im Sommer werden Muse außerdem zwei Headlinerkonzerte in Deutschland bei den Zwillingsfestivals Der Ring – Grüne Hölle Rock und Rockavaria spielen. 

Muse - Drones Tracklist

01. "Dead Inside"
02. "[Drill Sergeant]"
03. "Psycho"
04. "Mercy"
05. "Reapers"
06. "The Handler"
07. "[JFK]"
08. "Defector"
09. "Revolt"
10. "Aftermath"
11. "The Globalist"
12. "Drones"

Foto: Gavin Bond

Muse – Simulation Theory

Muse

Muse ist eine britische Band, die seit 1994 stilistisch mehreren Genres zugeordet wird. In ihren Songs fusionieren Matthew Bellamy, Dominic Howard und Christopher Wolstenholme unter anderem Alternative, Electronica, Hard und Progressive Rock. 

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Terror-Gefahr: Rock am Ring am ersten Abend abgebrochen und wird heute fortgesetzt

Die Hintergründe zur Evakuierung am ersten Festivaltag

Nach der Unwetterkatastrophe letztes Jahr, musste das Rock am Ring dieses Jahr schon wieder unterbrochen werden. Offenbar hatte die Polizei Hinweise auf Mitarbeiter des Festivals mit salafistischem Hintergrund. Deshalb wurde vorsichtshalber das Festivalgelände evakuiert und genauer untersucht. Ob es weitergeht, ist bisher noch unklar. Der Veranstalter hält die Maßnahme für übertrieben.