Studie: Ab 33 hört man kaum noch neue Musik

Warum Musik früher immer besser war

Du wunderst dich, warum die Stars von früher alle ein Comeback hinlegen und die meisten auch noch sehr erfolgreich? Eine Studie deckt es auf.

Ajay Kalia, der für Spotify Geschmacksprofile erstellt, hat in seiner Untersuchung die Hörgewohnheiten auf der Plattform untersucht. Dabei kam er zu der Erkenntnis, dass Teenager überwiegend aktuell angesagte Popmusik hören und sich mit zunehmendem Alter in einem Reifeprozess von der populären Musik entfernen und neue Musik entdecken. Mit ca. Mitte 30 haben sie "musikalische Reife" erlangt und bleiben in der Regel bei der Musik, die sie bis dahin mögen. 

Außerdem entdecken sie die Musik, mit der sie aufgewachsen sind - und die inzwischen deutlich weniger angesagt ist - mit ca. Mitte 30 wieder. Und genau das ist der Grund für endlose Comebacks von Stars der 80er und 90er. 

Männer entfernen sich in ihrer musikalischen Entwicklung deutlich schneller vom Mainstream als Frauen. Außerdem verlieren Menschen mit Kindern deutlich schneller den Anschluss an die aktuelle Musikszene als Menschen ohne Kinder. 

Quelle: Skynet & Ebert

Der Spruch "Musik war früher besser" hat also nichts mit der Realität zu tun, sondern ist lediglich ein Ausdruck dieser Entwicklung von Hörgewohnheiten. Für einen Menschen über 35 mag er stimmen, Teenager werden allerdings immer das, was gerade angesagt ist und alle hören als qualitativ besser empfinden und ihren Eltern einen schlechten Geschmack unterstellen. Insofern ist der Generationskonflikt, wenn es um Musik geht, quasi vorprogrammiert und unausweichlich.

Wenn du dich also wunderst, warum ein längst vergessener musikalischer Trend, mal wieder ein Revival feiert, dann weißt du künftig warum.

Und auch wenn du über 35 bist, gibt es noch Hoffnung: hier stellen wir täglich neue spannende Musik auch jenseits der Top 10 vor, damit du am Ball bleibst und auch im hohen Alter noch mitreden kannst.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

LCD Soundsystem (Pressebild)
TONSPION TIPP

Playlist: Die besten Songs 2017 im Stream bei Spotify

Die Favoriten 2017 ausgewählt von der Tonspion Redaktion
Woche für Woche sammeln wir die besten neuen Songs in unserem Tonspion Release Radar auf Spotify. Die besten davon landeten in die Endauswahl unserer Songs des Jahres. Hier hört ihr die besten Songs des Jahres in einer epischen Playlist. 200 Songs, 14 Stunden Musik!
Tonspion Release Radar Mixtape Spotify
TONSPION TIPP

Stream: Tonspion Release Radar auf Spotify

Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in einer Playlist
Du möchtest eine kompetent kuratierte Playlist mit den besten Neuerscheinungen haben, ohne den üblichen Charts-Kram? Kein Problem: abonniere unseren wöchentlichen "Tonspion Release Radar" auf Spotify! 
Spotify (Background: Unsplash / Freie Lizenz)

Das sind die Spotify-Jahrescharts 2017

Große Namen, keine Überraschungen
Das Ende des Jahres naht und Spotify stellt erneut eine Liste der meist-gestreamten Künstler, Alben und Songs zusammen. Die großen Überraschungen bleiben aus, ein Künstler beweist jedoch seinen Superstar-Status.  
Spotify for Artists App

Wie funktioniert Spotify for Artists?

Wie Künstler und Labels das neue Spotify-Tool zur Analyse ihrer veröffentlichten Musik nutzen können
Von vielen Usern geliebt, von Künstlern gelegentlich immer noch missverstanden und unterschätzt: Spotify ist das Flaggschiff aller Musik Streaming Dienste. Die gute Neuigkeit für Künstler, Management und Labels ist, dass es nun endlich, nach ca. 1,5 Jahren Testphase, offiziell “Spotify for Artists” gibt. Was das genau ist und was es kann, zeigt der Künstler-Manager Robert Helbig hier.