Studie über Facebook-Likes: The Smiths-Fans sind „neurotisch“

Datenauswertung von umstrittener Firma Cambridge Analytica

Sowohl Facebook als auch die Datenfirma Cambridge Analytica werden wegen Datenmissbrauch und Wahlmanipulation stark kritisiert: Nun wurde im Zuge dessen auch eine Studie über die Persönlichkeitsstrukturen von Musikfans veröffentlicht.

Fans der britischen Indie-Gruppe The Smiths sind neurotisch, Anhänger von Björk oder Tom Waits sind offen für Neues und Marilyn Manson sowie Rammstein-Liebhaber keine sonderlich angenehmen Zeitgenossen: Das ist kein Klischee, sondern angeblich Wissenschaft.

Herausgefunden hat dies die umstrittene Consulting-Firma Cambridge Analytics unter Leitung der Stanford University und dem Cambridge University's Psychometrics Center. Cambridge Analytics wird derzeit vorgeworfen Millionen von Facebook-Daten illegal zur US-Wahlmanipulation genutzt haben soll.

The Smiths: Heaven Knows I’m Miserable Now

Die musikpsychologische Studie wurde 2015 mittels der App „myPersonality“ durchgeführt: Dabei handelte es sich um ein 100-Frage-Quiz, entwickelt vom Psychometrics Center, das von 70.000 Personen durchgespielt wurde – zudem gaben diese User gleichzeitig auch die Daten ihrer Freunde weiter, deren Musik-Likes ebenso mit in die Studie aufgenommen wurden.

Anhand dieser Fragen und den Likes bewerteten die Wissenschaftler die Offenheit, Gewissenhaftigkeit,  Extrovertiertheit, Freundlichkeit und den Hang zu Neurosen bei den Testpersonen. Inwieweit diese Daten ebenfalls eine Rolle im US-Wahlkampf spielten und zur Manipulation von Meinungen beitrugen, kann nur erahnt werden. Die kompletten Ergebnisse der Studie können hier nachgelesen werden.

Empfohlene Themen