Supergroup Atoms for Peace debütieren im August

Hier ersten Remix-Teaser vorhören

Bereits seit 2009 arbeiten Thom Yorke, Flea von den Red Hot Chilli Peppers und der Radiohead-Producer Nigel Godrich zusammen. Im August erscheint nun die erste 12".

Unkonventionell gestaltete sich der Werdegang der Supergroup von Beginn an. Erst gab es lange keinen Namen für das Live-Perfomance-Projekt, das vorwiegend Solo-Stücke von Thom Yorke aufführte (siehe den Live-Mitschnitt unten). Ab dem Frühjahr 2010 kam schließlich der Name Atoms for Peace auf.

Für ihre Debüt-Single – und die wahrscheinlich folgenden – eröffnet das Modeselektor-Sublabel 50 Weapons gleich eine eigene Sub-Serie namens 50 Weapons XTR.

Ein konventioneller Einstand wird auch die 12" nicht. Sie enthält zwei Remixe von Atoms for Peace – einmal interpretieren Yorke, Flea & Co "Tamer Animals" von Other Lives, einem Quintett aus Oklahoma, das bereits für Radiohead und Bon Iver den Live-Support bestritt. Auf der B-Seite remixen sich Atoms for Peace selbst. 

Gerüchte um ein Album sind ebenfalls im Umlauf. Von einem Release Ende des Jahres ist die Rede. 50 Weapons schließt eine Veröffentlichung auch nicht aus. Aber alle halten sich bedeckt. Thom Yorke und das Berliner Duo Modeselektor pflegen seit längerem einen sehr fruchtbaren Austauch, der mit dem 50 Weapons XTR seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Thom Yorke ist derzeit auch noch in einem anderen Studio anzutreffen. Zusammen mit dem Avant-HipHop-Producer Flying Lotus arbeitet der Radiohead-Sänger an dessen neuem Album "Until The Quiet Comes", das Anfang Oktober erscheinen soll.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

"Wir lieben es, musikalische Puzzle zu lösen"
Thom Yorke bezeichnete "Videotape" einmal als eines seiner liebsten Stücke von Radiohead. Trotzdem spielen sie es nur selten live. Und das hat einen guten Grund, wie dieses Video erklärt.
Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.

Aktuelles Album

AMOK

Atoms For Peace - AMOK

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zu klein für groß
Thom Yorke, Frontmann von Radiohead ist rastlos. Zwischen den Alben seiner Band geht Yorke mit befreundeten Acts wie Modeselektor ins Studio oder gründet eine Supergroup wie Atoms For Peace. Die laufen auf ihrem Debütalbum im rhythmischen Sinne „Amok“ und liefern ein wohltuend überkandideltes Album ab, das auch für Radiohead-Hasser kompatibel ist.