Supergroup mit Mitgliedern von Rage Against The Machine, Cypress Hill und Public Enemy?

Countdown zu Prophets of Rage lässt Gerüchteküche brodeln

Auf der Website www.prophetsofrage.com läuft seit Kurzem ein Countdown bis Ende Mai. Zunächst war sich die Musikwelt sicher, dass es sich dabei um das Comeback von Rage Against The Machine handelt. Nun machen andere spektakuläre Gerüchte die Runde.

Eine mysteriöse Website mit dem Titel prophetsofrage.com, einem Countdown und dem Hashtag #takethepowerback, dazu ein Design in den typischen Rage Against The Machine-Farben Schwarz, Weiß und Rot - ein Indiz für ein Comeback der Crossover-Band? Seit 1999 haben Rage Against The Machine kein Album mehr veröffentlicht, ihr letztes Konzert spielten sie 2011. Vieles deutet darauf hin, dass es sich bei der Aktion um sie handelt, nicht zuletzt aufgrund der Parole, welche zugleich der Titel eines legendären RATM-Songs ist. Für Aktivismus waren Rage Against The Machine schon immer bekannt.

Nun machen allerdings neue Gerüchte die Runde. Wie Billboard berichtet, soll es sich laut gut informierten Insidern bei dem Projekt um einen Zusammenschluss von Public Enemy, Cypress Hill und eben Rage Against The Machine handeln. Diese These stützt der Fakt, dass Public Enemy einen Song mit dem Titel "Prophets of Rage" im Jahr 1988 veröffentlicht haben.

RATM-Sänger Zack de la Rocha soll demnach nicht involviert sein, lediglich seine Kollegen Tom Morello, Tim Commerford und Brad Wilk. Unterstützt werden die Musiker von Cypress Hills B-Real und Chuck D. von Public Enemy. Die Supergroup soll auch bereits Konzerte für Anfang Juni in Hollywood gebucht haben. Offizielle Bestätigungen gibt es aber bislang nicht.

Was letztendlich hinter dem Countdown steckt, wird man spätestens am 1. Juni erfahren, wenn die Zeit abgelaufen ist.

Rage Against The Machine - Take The Power Back

 

 

Empfohlene Themen