Techno jetzt auf DVD

Visuelle Mythenbildung beginnt

Das Buch “Techno“ ist schon geschrieben. Nun spielt Detroit Techno gleich auf mehreren DVDs die Hauptrolle. Es geht um die Geschichte der Musik und außerdem um Jeff Mills und Richie Hatwin.

In deutscher Sprache gaben Philip Anz und Patrick Walder bereits 1995, also mitten im Geschehen, das Buch ?Techno? heraus. Jetzt greift die Mythenbildung der futuristischen Musik auf das nächste Medium über, und das ist die DVD. Wie staatstragend Techno längst ist, beweist ?Blue Potential? von Jeff Mills. Der Film hält ein Konzert fest, das Jeff Mills im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Nationalorchester Montpellier vor der historischen Kulisse des Pont du Gard in der Provence gab. Sechs Kameras halten für ?Blue Potential? die Techno-meets-Klassik-Aufführung fest. Ihr Fokus auf die jeweils entscheidenden Instrumente erklärt, wie Mills arbeitet: die Programmierung einzelner Spuren der Techno-Originale wird anhand echter Instrumente sichtbar. Verschmuddelt wird vom Orchester allerdings diese klinische Sauberkeit, die gerade Mills-Tracks immer ausgemacht hat.

Der ganzen Geschichte, die in den frühen 80er Jahren in der Motor City ihren Anfang nahm, widmet sich Regisseur Gary Bredow zu. In seinem Dokumentarfilm ?High Tech Soul ? The Creation Of Techno Music? arrangiert er die unterschiedlichsten Typen und Ansichten zu einem vielstimmigen Film. Angesichts seines Vorhabens bleibt Bredow zwar nichts anderes übrig, als die ?Belleville Three? Derrick May, Juan Atkins und Kevin Saunderson in den Vordergrund zu rücken und damit die bereits gängige Legende zu untermauern. Weitere Schilderungen aber sorgen für ein Mosaik statt einer goldenen Statue. So kommen auch Jeff Mills, Carl Craig oder der einflussreiche Radio-DJ The Electrifying Mojo zu Wort, und der bissige Eddie ?Flashin`? Fowlkes lästert über Richie Hawtin.

Dem Pionier des digitalen Mixens Hawtin wird bald jedoch eine ganze DVD gewidmet, nämlich die erste Ausgabe der Serie ?Pioneers Of Electronic Music?. Dahinter stecken Sense Music und damit die Macher des DVD-Magazins ?Slices?, das es vierteljährlich umsonst in ausgesuchten Plattenläden mit elektronischem Schwerpunkt gibt. Wie die folgenden Porträts der ?Pioneers...?-Reihe wird der Dokumentarfilm über Richie Hawtin dagegen wie alle anderen DVDs auch vertrieben und folglich auch ausgepreist sein. Im September wird es ein erstes Screening in Berlin geben, Ende Oktober wird die DVD in den Handel kommen. Das Genre Techno-DVD entsteht.
(cb)

Empfohlene Themen