Ticketverlosung: Staatsballett Berlin - "The art of not looking back" von Hofesh Shechter

Ballett trifft zeitgenössische Musik

Hofesh Schechter ist einer der gefeiertsten Choreografen im internationalen Tanzzirkus. Seine Choreografien und Musik sind wegweisend. Jetzt zeigt das Staatsballett Berlin eine seiner bekanntesten Arbeiten. Und wir verlosen Tickets für die Premiere!

Foto: Yan Revazov

Wir sind wahrlich keine großen Ballettfans. Aber das Staatsballett Berlin beweist neben seinen klassischen Stücken auch regelmäßig seine Experimentierfreude und bringt nach diversen Kooperationen mit dem Berliner Berghain erneut eine Produktion, die sich mit zeigenössischer und elektronischer Musik befasst. 

"The Art Of Not Looking Back" ist eine der spektakulärsten Ballett-Inszenierungen der letzten Jahre, für die der britisch-isrealische Künstler nicht nur die Choreografie, sondern auch die Musik geschaffen hat. Das Staatsballett interpretiert sein gefeiertes Stück nun unter seiner Leitung völlig neu. 

Staatsballett-Intendant Nacho Duato erarbeitet für den Abend eine ganz neue Choreographie und er verwendet dabei Musik, die man eher im Berghain als in der Komischen Oper erwarten würde. Sein Stück "Erde" beinhaltet Musik von Alva Noto und Richie Hawtin. Bereits in der Vergangenheit hatte das Staatsballett mit dem weltberühmten Technoclub Berghain kooperiert und versucht, Weltklassetänzer und elektronische Musik zusammen zu bringen.

VERLOSUNG

Wir verlosen 1x2 Karten für diese Doppelpremiere am 21. April 2017 in der Komischen Oper Berlin. Bitte schickt uns einfach eine Mail mit dem Stichwort "Staatsballett" via Mail (bitte beachtet, dass ihr in der Dropdown Box "Verlosung" auswählt, alle anderen Mails werden nicht berücksichtigt). Teilnahmeschluss ist der 16. April 2017.

DUATO | SHECHTER

THE ART OF NOT LOOKING BACK       
Choreographie und Musik Hofesh Shechter
Bühne und Kostüme Becs Andrews
Licht Lee Curran
 
ERDE [KREATION]
Choreographie Nacho Duato
Musik Pedro Alcalde, Sergio Caballero, Richie Hawtin, Alva Noto, Mika Vainio
Bühne NUMEN + Ivana Jonke
Kostüme Beate Borrmann
Licht Brad Fields
 
Premiere am 21. April 2017
Komische Oper Berlin
 
Weitere Aufführungen:
23. und 28. April 2017, 23., 24. und 29. Mai 2017, 04., 09., 11., 27. und 29. Juni 2017
 
Spieldauer: ca. 90 Minuten inkl. einer Pause

Tickets: http://www.staatsballett-berlin.de

Empfohlene Themen

10 Gründe, warum das Berghain der beste Club der Welt ist

10 Gründe, warum das Berghain der beste Club der Welt ist

Was ist dran am Hype um den Berliner Technoclub?
Viele verstehen nicht, was der Hype um den Berliner Technoclub Berghain eigentlich soll. Wir erklären, warum das Berghain wirklich der beste Club der Welt ist - und warum seine Türsteher nicht jeden reinlassen.
AfD-Abgeordnete will das Berghain schließen lassen

AfD-Abgeordnete will das Berghain schließen lassen

"'Unintelligente, unansehnliche Wichtigtuer' hindern 'Zahlungswillige' am Einlass"
Nein, es ist nicht der 1. April. Und es ist auch keine Satire. Die AfD-Bezirksverordnete Sibylle Schmidt hat bei der Bezirksverordnetenversammlung Berlin Friedrichshain-Kreuzberg den Antrag eingereicht, den Betreibern des Berghain die gewerberechtliche Erlaubnis zu entziehen. Hier der kuriose Antrag im Wortlaut.
10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt
TONSPION TIPP

10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt

Und wann du dir die längste Schlange Deutschlands sparen kannst
Jedes Wochenende verharren Hunderte Touristen und Berliner manchmal stundenlang in der Schlange vor dem berühmtesten Club Deutschlands. Alle reinlassen geht längst nicht mehr. Wie man ganz sicher reinkommt, wissen nur die Türsteher. Wie du garantiert nicht ins Berghain kommst, erfährst du in unserer Top 10.
Tod im Berghain - Der Spiegel-Artikel und die Folgen

Tod im Berghain - Der Spiegel-Artikel und die Folgen

Warum Verbote nichts bringen
Letzte Woche hat der Journalist Alexander Osang im Spiegel einen Artikel über den Tod einer amerikanischen Touristin im Technoclub Berghain verföffentlicht. Dieser tragische Vorfall sorgte für Diskussion und Empörung. Ein Kommentar.

Aktuelles Album

Unitxt

Alva Noto - Unitxt

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Grenzgänger
Der Chemnitzer Carsten Nicolai erforscht seit vielen Jahren die Grenzen der Musik. Mit seinem Label Raster Noton, seinem Projekt Alva Noto und Installationen hat er sich auch in der internationalen Kunstszene einen Namen gemacht.