Tonspion: Neue Musik aus dem Netz #12

"The next big thing" auf Soundcloud und Co.

Neben den großen Releases der Labels veröffentlichen im Netz jeden Tag unzählige Musiker aus aller Welt extrem hörenswerte Musik. Die Beste präsentieren wir in dieser wöchentlichen Kolumne. Kurz und bündig.

1. Laurel

Schon nach dem Teilen ihrer ersten beiden Songs "Maybe Baby" und "Too Far" gehört die 22-jährige Sängerin und Produzentin aus London zu der Art von Musikern, die wir dringend für 2017 im Auge behalten sollten. Bis nächstes Jahr hoffentlich ein Album kommt, hören wir deshalb jetzt schon ihre "Park"-EP rauf und runter.

2. Bry

4 Millionen Streams bei Spotify und fast 60.000 Likes bei Facebook bevor die erste Platte auf dem Markt war – schon die blanken Zahlen sprechen für Bry als nächstes großes Ding der Indie-Szene. Die Ästhetik von alten Death Cab For Cutie-Songs, die seine Musik umgibt, tut dann ihr Übriges.

3. Liam Radecke

Wunderschöner Indie-Rock braucht eben nicht mehr als eine Gitarre, eine gute Melodie und das richtige bisschen Dynamik. Was die Shins schon wussten, weiß auch Liam Radecke. Live instrumentalisiert er "Land Of Boxes" mit der Marching Band seiner Highschool.

4. WOWH

"You got a funny way of thinking!" – wahrscheinlich eine der schönsten Beleidigungen aller Zeiten. WOWH sind die beiden Londoner Musiker Nick Harrison and Toby Couling. Ihre Debüt-EP "Pop" erscheint am 18.11.2016. 

5. Corey Crumpacker

Cineastischen Folk könnte man die Musik von Corey Crumpacker vielleicht nennen. Und vielleicht läge man da auch gar nicht so weit von seinem eigenen Anspruch entfernt. Dadurch, dass er neben seinen Songs auch Filme macht und produziert, schwingt in seiner Musik immer ein bisschen Soundtrack-Feeling mit.

6. JSPH

Da kommen die ersten 20 Sekunden erstmal als vermeintlich glatter und beiläufiger Radio-Pop um die Ecke und plötzlich verwandelt sich die Musik von JSPH in einen progressiven Soul-Mix, der so gar nicht zur Hintergrundbeschallung taugt. Faszinierend!

7. Onyda

"#trippy" ist das Schlagwort mit dem Onyda "No Answers" bei Soundcloud getaggt hat. Und es gibt wohl tatsächlich kein anderes Wort, das die Schönheit ihres verträumten Dream-Pop besser trifft. Onydas Debüt-EP wird im März 2017 erscheinen.

8. Ciaran Lavery

In seinem Heimatland ist der irische Songwriter bereits ein gefeierter Star der Musikszene. Nominiert für diverse Preise, zig tausend Plays auf Spotify. Ciaran Lavery ist gut im Kommen. Am 09.12.2016 veröffentlich er jetzt ein Live-Album "Live At The Mac", auf dem auch "Tell Them All" zu finden sein wird.

9. Helen

Elektro-Pop ist durchgespielt? Wie Super Mario Bros. schon komplett bekannt; in allen Facetten beäugt? Vielleicht nicht ganz. Die Musik von Helen scheint simpel verständlich und trotzdem verbirgt sie eine untergründige Spannung, der wir uns nicht entziehen können. Oder wollen.

10. Bad Wave

Bad Wave ist die Sorte von Band, die zwei Freunde gründen, wenn ihnen die Erwartungen der Welt über den Kopf wachsen und sie einfach hemmungslos nostalgisch sein wollen. "We're tired, we're so tired of your pink hair and your bullshit!"

Hier nochmal alle Songs von Soundcloud als Playlist.

Die Liste von letzter Woche gibt es hier. Mit dabei waren unter anderem Elliot Moss, Royal Canoe und Keir.

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch hier wöchentlich vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten. Wer dort zu hören sein möchte, kommt um eine Präsenz auf den Blogs nicht herum. Submithub vereinfacht das für alle Seiten. Eine tolle Sache, wie man hier hören kann!

Empfohlene Themen