Tonspion präsentiert das Berlin Festival am 7.+8. August 2009

Live am Flughafen Tempelhof: Pete Doherty, Deichkind, Zoot Woman und Jarvis Cocker

Nach einer Zwangspause im letzten Jahr meldet sich das Berlin-Festival in diesem Sommer mit einer neuen Ausgabe zurück. Neben dem beeindruckenden Line-up kann sich auch die neue Location sehen und hören lassen.

Es ist die vierte Ausgabe des Berlin-Festivals, die erstmals in einer Kooperation mit den Melt-Organisatoren auf die Beine gestellt wurde. Und diese Zusammenarbeit hat bemerkenswerte Früchte getragen: Am 7. und 8. August wird das Ganze auf dem Gelände des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof stattfinden. Und wenn so manch ein gutes Festival nicht selten dem Schicksal des schlechtgelaunten Wettergottes ausgeliefert ist, kann das Berlin-Festival ganz sorglos in den Himmel blicken. Der gesamte Zuschauerbereich ist nämlich überdacht!

Die Liste der Namen jener Passagiere, die an diesem regensicheren exklusiven Ort landen und auf der Bühne zu sehen sein werden, liest sich wie ein vielseitiges, aber trotzdem sehr rundes Programm. Selbst wenn Herr Doherty mal wieder verhindert sein sollte, gibt es genügend andere spektakuläre Gäste, auf die man sich freuen kann. Hier das komplette Line-up aller bestätigten Acts:

Freitag, 07.08.09:
Peter Doherty, Dendemann, José González, Saint Etienne, Peaches (DJ Set), WhoMadeWho, These New Puritans, Dear Reader, Bodi Bill, Riton, Aeroplane, Telepathe, 1000 Robota, Crystal Antlers, Humanzi, Berlin Battery (Feat. DJ Supermarket, Shir Khan, Jack Tennis), Karrera Klub

Samstag, 08.08.09:
Deichkind, Jarvis Cocker, The Rifles, Zoot Woman, Digitalism (DJ-Set), The Thermals, Junior Boys, Whirlpool Productions, Disco Club Soundclash, Kilians, Bonaparte, I Might Be Wrong, D.I.M, Oneida, Micachu & Shapes, Health, Cajuan, Frankmusik, Errors, Death By Pop DJs.

Die zunächst bestätigten Jungs von Hercules & Love Affair namens Frankie Knuckles vs. Andy Butler haben aufgrund anderweitiger Verpflichtungen abgesagt, genauso wie Florence & The Machine. Hinzugekommen sind dafür die Indiepopper I Might Be Wrong aus dem Hause Sinnbus.

Alle weiteren nützlichen Infos rund um das Berlin-Festival findet man auf www.berlinfestival.de.

 

Empfohlene Themen