Tonspion Umfrage 2017: Die Ergebnisse

Wie unsere Nutzer heute Musik hören

Wir haben 500 Tonspion-Nutzer gefragt, wie sie 2017 Musik hören. Die Ergebnisse haben uns überrascht.

Jedes Jahr fragen wir unsere Nutzer, wie und wo sie Musik hören und was sie im Tonspion interessiert. 

Die wichtigsten Erkenntnisse unserer Umfrage 2017 unter 500 Nutzern:

Immer wieder beliebt ist die Frage, wo man eigentlich heute Musik hört. Denn die Möglichkeiten werden immer vielfältiger. Während in der Öffentlichkeit nur noch von Streaming die Rede ist, möchten unsere Nutzer ihre Musik auch besitzen. 37,7 Prozent laden ihre Musik als Files auf ihre Festplatte. Radio und CD hören etwa 18 Prozent. Und Streamingdienste sind nur bei 13,2 Prozent die bevorzugte Quelle. Immerhin 5 Prozent hören Musik am liebsten ganz klassisch auf Vinyl.

Auch die Frage nach dem bevorzugten Streamingdienst fiel nicht so aus, wie von uns erwartet. Nur 24,4 Prozent unserer Nutzer sind beim Marktführer Spotify angemeldet, 16,3 Prozent bei Google Music und 8 Prozent bei Apple Music. Selbst kostenlose Streamingangebote können offenbar noch nicht so richtig überzeugen.

Zuletzt fragten wir, welche Inhalte euch im Tonspion interessieren. Und da steht Musik weiter ganz hoch im Kurs, obwohl wir inzwischen auch Filme, Serien oder Hardware im Tonspion besprechen.

Es wurde mehrfach angemerkt, dass es bei Tonspion nicht mehr so viele kostenlose Downloads gibt wie früher. Das hat damit zu tun, dass die Labels sie schlicht nicht mehr anbieten und stattdessen versuchen, Musikfans auf Streamingdiensten zu erreichen. 

Dass das noch nicht halb so gut funktioniert wie gedacht, sieht man an den Ergebnissen unserer Umfrage. Bands und Indielabels empfehlen wir deshalb, ihre Musik auch weiterhin mit kostenlosen Downloads zu promoten. Das Interesse dafür ist - entgegen der landläufigen Meinung in der Branche - ungebrochen. 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Das MP3-Format ist jetzt lizenzfrei

Das MP3-Format ist jetzt lizenzfrei

Fraunhofer Institut stellt die weitere Vermarktung ein
Das MP3-Format stellte die Musikindustrie Ende der 90er Jahre vor eine große Herausforderung und machte Tonträger überflüssig. Jetzt stellt das Fraunhofer Insitut die kommerzielle Vermarktung seiner revolutionären Technologie ein, denn auch diese ist inzwischen veraltet und die Patente sind abgelaufen. Wir blicken zurück auf ein aufregendes Kapitel Musikgeschichte. 
Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Mach mit bei der Studie der Hochschule Hannover
Bei der Suche nach einem Radiosender benötigen wir nur Sekundenbruchteile um zu erkennen, was gerade spielt. Wir "zappen" blitzschnell von Song zu Song. Warum das so ist, untersucht eine aktuelle Studie der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mach mit und teste deine Ohren!
Helene Fischer Pressefoto (©Universal Music / Foto: Kristian Schuller)

Studie: Hören wir im Alter alle Helene Fischer?

Britische Studie kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Entwicklung des Musikgeschmacks
Die Wissenschaft hat festgestellt: Eine britische Studie über den Musikgeschmack verschiedener Altersgruppen kommt zu dem Ergebnis, dass wir in der Jugend alle rebellische Musik hören und im Alter schließlich bei Helene Fischer, den Amigos und ihren Kollegen enden. Warum das blanker Unsinn ist.