TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #33

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?

Alte Bekannte und Einflüsse von U2, über Fleet Foxes bis hin zu Flume bestimmen die 33. Ausgabe unserer Kolumne. 

1. Speak, Brother - "Magnificient"​ (Folk / Rock)

Stadion-Rock muss nicht immer von den schon ewig währenden Größen des Genres kommen. Die Engländer von Speak, Brother liefern mit "Magnificient" einen gigantischen Song zwischen Mumford & Sons, U2 und den Foo Fighters.

2. Lime Cordiale - "Can I Be Your Lover?" (Indie-Pop)

Ein bisschen Bläser, jede Menge Laid-Back-Attitüde und seichte Ohrwürmer. Lime Cordiale holen mit "Can I Be Your Lover?" den Sommer dieses Jahr noch ein allerletztes Mal zurück. Ihr sehr passend betiteltes Debüt-Album "Permanent Vacation" erscheint am 13. Oktober.

3. Grapell - "We Can Only Blame Ourselves" (Indie)

Von einem kleinen Ding zu sprechen, wäre bei Grapell wohl fehl am Platz, da sie schon für ihre erste EP einiges an Aufmerksamkeit generieren konnten. Mit dieser Single von ihrer ersten LP, die im November erscheint, zeigen die beiden Schweden aber wieder eindrucksvoll warum. Gefühlvoll, ein wenig cheesy, aber nie drüber. Perfekter Kuschel-Indie.

4. The Great Escape - "Let Me Go Wild" (Soul / Rock)

Let there be rock and mix it with jazz! The Great Escape bedienen sich der besten Sounds der modernen Musikgeschichte fernab von Computergedöns und gießen daraus einen wunderbaren, erfrischenden Indie-Jazz-Sound.

5. Cassia - "Sink" (Indie-Surf-Rock)

Der nächste Roadtrip kann kommen. Das britische Trio hat sich voll uns ganz der guten Laune verschrieben, da ist schließlich schon genug melancholischer Indie auf dieser Welt. Also: Surfbretter auf's Dach und ab auf die Straße.

6. SC Mira - "Free" (Electro-Indie-Rock)

Sich selbst bezeichnen SC Mira als Death-Pop-Duo. Im Anbetracht des durchaus bittersüßen aber weit von Depression entfernten ersten Songs ihrer ersten EP ist das aber wohl kaum nachzuvollziehen. Ihre Debüt-EP "Free" erschien am 22. September via Ferryhouse.

7. Steve Benjamins - "Purification Ritual" (Folk-Pop)

Ein gekonnter Mix aus puren Singer-Songwriter Parts und riesigen Produktionsskills. Steve Benjamins' "Purification Ritual" klingt genauso nach Kaffee und Radio, wie nach Plattenspieler und Rotwein. Eine Qualität, die nur wenige Künstler ihr Eigen nennen dürfen.

8. Callum Pitt - "Rabbits" (Electro-Folk)

Einflüsse von The War On Drugs, Bon Iver und Fleet Foxes kombiniert Callum Pitt zu seinem ganz eigenen Sound mit großen Gitarrensoli, feinsten Picking-Parts und eindringlichem Falsetto. Seine Musik wurde bereits bei BBC Introducing gefeatured.

Alle Songs unserer Tonspion Empfehlungen #33 gibt es hier nochmal gesammelt als Soundcloud-Playlist.

9. Tove Styrke - Mistakes (Electro-Pop)

Tove Styrke liefert bereits den zweiten Auftritt in unserer Kolumne. Leichte, eingängige Popmusik mit elektronischen Einflüssen, die sich trotzdem gekonnt vom Mainstream absetzt. 

10.  Portugal. The Man - Feel It Still (Nikö Blank Remix)

Wer in den letzten Wochen auf Soundcloud & Co. unterwegs war, dürfte wohl kaum an der enormen Anzahl von "Feel It Still"-Remixen vorbeigekommen sein. Nikö Blanks Remix verbindet Electro-, Future Bass- und Trapelemente, lässt dadurch etwas komplett neues entstehen und erinnert in seiner Herangehensweise ein wenig an Flume

11. Cautious Clay - Cold War (Indie-Electro)

Cautious Clay ordnet sich selbst zwischen Peter Gabriel und Kanye West ein. Schöne Melodien, saubere Vocals und dennoch hat "Cold War" etwas "Unsauberes", das sofort im Ohr bleibt. 


▶ TONSPION bei Soundcloud folgen

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch hier regelmäßig vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten.

Empfohlene Themen

Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Download nur noch gegen Anmeldung - mit Ausnahmen
Soundcloud ist zweifellos die wichtigste Promo-Plattform für viele Bands. Doch neuerdings schränkt Soundcloud sein Angebot ein: kostenlose Downloads gibt's nur noch gegen Anmeldung. Wir sagen euch, wie ihr als Band oder Künstler trotzdem euren Fans Musik schenken könnt.
Late Verlane (Bild: Sarah Liisborg)
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #43

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Dreampop, über Indie Pop, hin zu Trip-Hop bis zu Shoegaze – und eine ungewöhnliche Cover-Version gibt es obendrein. 
Ein jubelnder Musiker auf der Bühne

Submithub: So schickst du deine Musik an Tonspion

Deine Musik promoten und persönliches Feedback einholen
Wie jeder große Musik-Blog erhalten auch wir täglich Unmengen an neuer Musik via Mail oder sogar per Post. Das ist umständlich, umweltschädlich und wenig effektiv. Wenn ihr uns eure Musik über Submithub schickt bekommt ihr persönliches Feedback – garantiert!

Aktuelles Album

Skin

Flume - Skin

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview
Flume streamt sein neues Album "Skin" kostenlos über Facebook. Jetzt reinhören.