TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #35

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?

Es wird gemütlich. Sowohl vor dem heimischen Kamin (für all die Glücklichen, die einen haben), als auch in unserer Kolumne. Dieses Mal haben wir jeden Menge Soul, Downtempo und Songwriter.

1. ULYSSE - Mañana (Electro-Pop)

Französisch, Englisch, Spanisch - neben diesem bunten Mix an Sprachen gibt es auf "Mañana" auch einen ebenso interessanten Genre-Mix. Leichter Sound, guter Groove - genau das Richtige um gegen den Winteranfang anzukämpfen.

2. Shane Euston - Toxic Love (Downtempo)

Als Ergänzung gibt es auch direkt den passenden Sound für den Winderanfang: Düster, schwer und dennoch melodisch kommt "Toxic Love" daher und sorgt spätestens mit den hypnotsichen Vocals dafür, dass dieser Song im Ohr bleibt.

3. Madame Gandhi - Gandhi Blues (Gizzle Remix) 

Madame Gandhi und Gizzle singen euch den "Gandhi Blues". Irgendwo zwischen Electronica, Rap und Electro-Pop angesiedelt, hat dieser Song etwas ganz eigenes. Kunderbunt und dennoch dezent, laut schreiend und im selben Moment ganz ruhig. 

4. XamVolo - Feels Good (Soul)

Zwischen UK R&B, Neo-Soul und Jazz liefert XamVolo ein Endprodukt, welches seinesgleichen sucht. Künstler wie Rag'n'Bone Man, Solange und Anderson .Paak haben Soul zwar in den vergangegen Jahren durchaus massentauglich gemacht, so locker und befreit wie XamVolo konnte sich dabei jedoch keiner von ihnen präsentieren. "Feels Good" wird seinem Namen schlichtweg gerecht.

5. Lou Scarrs - Lap Dog (Indie-Rock)

Lou Scarrs möchte kein Schoßhund mehr sein und legt mit "Lap Dog" einen guten Grundstein dafür. Pop- und Rock-Elemente in Kombination mit einem ungewöhnlichen Vocal-Stil sorgen hier für einen Indie-Rock Song, der das Genre zwar nicht neu erfindet, aber dennoch seinen ganz eigenen Charakter mitbringt.

6. Emily Gahan - Schrödinger's Letter (Singer-Songwriter)

Eine Künstlerin, die man dringend im Auge behalten sollte. Mit "Schrödinger's Letter" veröffentlicht Emily Gahan ihre erste Single und besticht mit lyrischem Text und behutsamen Gesang.

7. Sasha - Headlights (Singer-Songwriter, Electro)

Inspiriert von Künstlern wie Maggie Rogers und The Japanese House verwebt die  junge Songwriterin Sasha akustische mit seichten elektronischen Sounds und schafft mit "Headlights" einen beeindruckend dichten und emotionalen Song.

8. Westerman - Keep Track (Indie-Pop, Electro)

Sind unsere Social-Media-Profile echte Momentaufnahmen oder nur narzisstische Selbstdarstellung? Diese Frage stellt Westerman in seinem neuen Song "Keep Track". Untermalt von behutsamen Retro-Gitarrensounds und einer Drummachine.

9. The New Spring - Gershwin Wakes Up Singing​ (Singer-Songwriter)

Ganz im Gedenken an Genre-Größen wie Simon & Garfunkel und die Beatles schreiben The New Spring feine Songwriter-Stücke ohne viel Trara, aber mit viel Gespür für Details und feines Songwriting. "Gershwin Wakes Up Singing​" ist die erste Single ihres neuen Album "Wholly Wholly", das am  02.02.2018 erscheinen wird.

10. TEGA - Flesh (Soul, Contemporary R&B)

Ein leichtes, verjazztes Klavier und seine Stimme, mehr braucht der Sänger TEGA nicht, um beeindruckenden Soul zu machen. Der Song "Flesh" ist die zweite Single seines bald erscheinenden Albums "Body".

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch hier regelmäßig vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Rent Money - Hold On (Artwork)
TONSPION TIPP

Fast Forward: Neue Rap-Hits aus dem Netz #3

Harte Beats und große Emotionen
Ausgabe drei unserer Kolumne konzentriert sich auf energetischen Rap, der seine Inspiration aus Künstlern Post Malone und Drake, bis hin zu Kanye West und Kid Cudi zieht. 
Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #36
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #36

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
In der letzten Ausgabe habt ihr die musikalische Begleitung für einen ruhigen Abend am Kamin geliefert bekommen, dieses Mal geht es in eine andere Richtung. Düsterer Indie-Rock, und treibende Electro-Beats bestimmen die 36. Ausgabe unserer Kolumne. 

Aktuelles Album

Das Artwork von "Malibu" von Anderson .Paak

Anderson .Paak - Malibu

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zwischen Venice und Malibu passiert einiges
Noch nie etwas von Anderson .Paak gehört? Höchstens mal den Namen in den Credits auf “Compton” von Dr. Dre erspäht? Noch ist das als hinnehmbarer Fauxpas zu verbuchen. Auf seiner aktuellen Platte macht Paak aber sehr deutlich, dass das nicht mehr lange so durchgeht.