TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #39

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?

Heute wird es elektronisch! Wir präsentieren euch Elektro-Beats in den unterschiedlichsten Facetten, mal mit Pop- mal mit Soul- Elementen kombiniert. Und da Frauenpower ja nicht nur am internationalen Frauentag  zu sehen sein sollte, haben wir extra viele Songs von beeindruckenden, weiblichen Künstlerinnen und Produzentinnen in unsere Playlist gepackt.

1. Aria Hennessy- Missive 1 (Electro Pop)

Wir starten unsere Playlist mit einem musikalischen und feministischen Statement der kanadischen Sängerin Aria Hennessy. Ihre Forderung nach Gleichberechtigung und gleichem Lohn für Frauen schmückt sie mit klaren Beats, eingängigem Chours und coolen Vocals.

2. warner case- Upsidown (Indie Electro)

Spätestens beim Refrain muss bei "Upsidown" einfach mitgegroovt werden. warner case schafft es, seine eher düsteren House-Sounds mit Energie zu füllen und fertig für den Dancefloor zu machen. "I don't wanna give up right now" singt er fast mantrahaft immer wieder und wir hoffen, dass er das zumindest musikalisch auch so beibehält. 

3. Madge- Fight or Flight Club (Elektro Pop)

Da gestern der internationale Frauentag war, geht es auch hier mit viel Frauenpower weiter. Die Künstlerin Madge zeigt in ihrer Debütsingle, dass auch Frauen kämpferische Songs mit scharfer Zunge produzieren können. Sie selbst bezeichnet ihre Single als "zuckersüße Beleidigung". Passt, finden wir.

3. HUMAN- Ghost (Indie Pop)

Das schwedische Kollektiv "HUMAN" hat für ihren Song "Ghost" mit niemand geringerem als Avicii zusammengearbeitet. Da kann ja nur ein hymnenhaftes Werk mit energiegeladenem Refrain herauskommen.  Ein Mitglied von HUMAN ist der schwedische Grammy Award- Gewinner Daniel Adams-Ray. Klingt für uns nach einer vielversprechenden Zusammenarbeit.

5. Alexx Mack- Wine In Bed (Indie Pop)

Die US-amerikanische Pop-Sängerin Alexx Mack präsentiert mit "Wine In Bed" eine wunderschöne und einfühlsame Ballade über die toxischen Bewältigungsstrategien, die Unsereins manchmal gerne anwendet. Alle, die schon einmal abends mit einem Glas Wein im Bett um eine kaputte Beziehung getrauert haben, werden diesen Song absolut mitfühlen können. 

6. Super Duper- Flower (Indie Elektro)

Hinter Super Duper steckt der aus Nashville stammende Produzent Josh Hawkins. Mit musikalischen Elementen aus den 80er und 90er Jahren peppt er seine Elektro-Beats auf und kreiert so spannende, neue Sounds. 

7. Cebratrack- Universe (Elektro Pop)

Spannenden Art-Pop bekommen wir von der schwedischen Sängerin und Producerin Cebratrack zu hören. Ihr Song "Universe" steckt voller Überraschungen und musikalischen Wendungen und bricht somit mit gängigen Vorstellungen von Elektro-Pop-Songs. Um ihre Sounds zu kreieren greift sie auch mal auf ungewöhnliche Gegenstände wie Yogabälle zurück.

8. Your Girl Pho- Feelen

Gekonnt kombiniert die australische Sängerin Your Girl Pho Elemente aus Elektro-Pop, Neo-Soul und R&B. Heraus kommt dabei ein entspannenter, grooviger Sound, der schon einmal auf den Sommer einstimmt und einen gedanklich an die Strände Australiens verfrachtet.

9. Spencer Bonds - Goasts & Sheep (feat. Keith Stanfield) (Rap)

Plötzlich wird es düster. Spencer Bonds und Keith Stanfield kreiren eine Atmosphäre, die zum fürchten einlädt. Und ja, ganz richtig gelesen. Hier hört man den Keith Stanfield, der als Schauspieler und anderem an Childish Gambinos Serie "Atlanta" und Oscar-Film "Get Out" beteiligt war.

10. Conrad Clifton - King of Dope (Rap)

Passend zum vorangegangenen Song, bewegt sich auch Conrad Clifton in einer eher düsteren Ecke. Eure Aufgabe nach dem ersten Hören: Dieses Insturmental irgendwie wieder aus eurem Kopf zu bekommen. 

11. Punskription - Pulse Check (Rap)

"Can I get a pulse check?" - Punskription setzen sich auf ihrem neuen Track auf ihre ganz eigene Art und Weise mit den Themen Tod und Verlust auseinander. Repetitiv und beinahe hypnotisch kommt das Soundbild daher. Defintiv kein Song für jedermann.

12. BLVTH x TAIIME - Tokyo Run (Future Bass)

BLVTH hat sich in den vergangenen Monaten nicht nur durch Produktionen für Casper oder Ahzumjot einen Namen gemacht, sondern beeindruckt auch durch vielseitiges Solo-Material. Zusammen mit TAIIME liefert der Berliner nun Future Bass, der die bunt-lauten Genre-Eigenheiten hinter sich lässt und stattdessen auf ein düsteres Soundbild setzt. 

Empfohlene Themen

alligatoah presse 2018

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft
Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Eine legendäre Album-Reihe kehrt zurück an die Spitze.  
Festival (Bild: CC0 Lizenz)
TONSPION TIPP

Die besten Festivals in Europa 2019

Diese Line-Ups sind eine Reise wert
Sommerurlaub noch nicht geplant? Für diese Festivals lohnt es sich, den Strandurlaub sausen zu lassen und stattdessen vor eine ihrer Bühnen zu pilgern. Wir empfehlen die zehn besuchenswertesten Festivals Europas.
Spotify (Pixabay)

Die besten Spotify-Playlists von Künstlern

Musik quer durch alle Genres
Einige Künstler machen nicht nur selbst großartige Musik, sie haben auch einen großartigen Musikgeschmack. Immer mehr von ihnen teilen diesen in sorgfältig kuratierten Listen auf Spotify & Co. Wir stellen euch die hörenswertesten vor.
Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases senden uns unzählige Musiker und Musikerinnen aus aller Welt ihre Musik. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch unsere besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Dabei dürfte einiges sein, was bisher noch niemand hier in Deutschland gehört hat. 

Aktuelles Album

Casper - Lang lebe der Tod

Casper - Lang Lebe Der Tod

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Posterboy des Deutschrap ist wieder da, nur will er dies endgültig nicht mehr sein. Mit „Lang lebe der Tod“ verabschiedet sich Casper von einer Szene, in die er nie wirklich gepasst hat und liefert nebenbei noch ein zeitgeschichtliches Dokument.