TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #43

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?

Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Dreampop, über Indie Pop, hin zu Trip-Hop bis zu Shoegaze – und eine ungewöhnliche Cover-Version gibt es obendrein. 

1. Late Verlane - Roll Like A Dummy (Indie Pop)

Late Verlane ist das Alter Ego des erst 22-Jährigen Viktor Persson aus Kopenhagen, der mit dem lässigen Track "Roll Like A Dummy" eine kleine Pop-Perle geschrieben hat, die nicht so schnell aus dem Ohr geht: Einen dermaßen zugleich relaxten wie catchy Song zu schreiben ist eine Kunst für sich, aber Persson studiert schließlich auch am Royal Danish Music Conservatory.

2. Perlo – Call Me A Fool (Shoegaze)

Zart schimmerndem Dreampop aus den USA hat sich das Duo Perlo verschrieben: Marie “Mree” Hsiao and Henri Bardot machen seit 2013 gemeinsam Musik und sind inzwischen auch ein Paar. Vielleicht harmoniert deshalb alles so wunderbar zwischen den beiden und ihre Songs erzählen bezaubernd intime Geschichten zum Thema Hoffnung, Angst, Verwundbarkeit und Seelenverwandtschaft.

3. Plastic Messiah - Lose Yourself (Eminem Cover)

Aus Schweden kommt dieses ungewöhnliche Cover des Eminem-Hits "Lose Yourself": Plastic Messiah verwandeln den Hip-Hop-Track in eine melancholische wie schwelgerische Singer-Songwriter-Hymne – und Überraschung: Es funktioniert wunderbar!

4. Février - Le Havre (Indie Rock)

Eine sehnsüchtige Stimme, die ein wenig an Robert Smith von The Cure erinnert und eine schwelgerische Melodie mit flirrenden Synthies: Das ist der feine Indie-Rock-Track "Le Havre" von Février aus Norwegen. Zwischen New Wave und Post-Rock, baut der Song einen langsamen, aber beständigen Rhythmus aus, der nicht aus dem Kopf zu bekommen ist.

5. draag – Sorry (Dispensia) (Dreampop)

Der Song beginnt mit sanften und soften Klängen, um dann in ein Noisegewitter auszubrechen: Dreampop à la Cocteau Twins trifft bei dieser Band aus Los Angeles auf Shoegaze im Stile von My Bloody Valentine. Ein Track, der sich windet, umherschlängelt und sich so in die Gehörgänge frisst.

6. Far Caspian – Let’s Go Outside (Indiepop)

Aus dem englischen Leeds stammt diese vielversprechende Band, die mit "Let’s Go Outside" sowohl einen verträumten als auch verspielten Indiepop-Track gezaubert hat, den man sofort in seine Arme schließen möchte, weil er wie eine Katze schnurrt und wie ein Welpe herumspringt.

7. Purest – Forever (Shoegaze)

Puren Shoegaze machen Purest aus Sheffield: Mit engelsgleicher Stimme und einer eingängigen Melodie, schillert der Song "Forever" zwischen klassischem Noise und neuem Indiepop. Ride trifft M83 zum Generationengespräch über das ewige Thema "Coming Of Age".

8. Breezewax – Rainbow (Indie Rock)

Wer emotionsgeladene Indiepop-Bands wie Phoenix oder Teenage Fanclub liebt und die spröde Lässigkeit von Dinosaur Jr. vergöttert, dem sei die norwegische Band Breezewax ans Herz gelegt: Der Track "Rainbow" kommt nämlich so unbeschwert wie rotzig daher.

9. Her’s – Harvey (Indiepop)

Achtung: Infizierungsgefahr! Wer einmal "Harvey" angehört hat, bekommt diesen charmanten Track nicht so schnell wieder los. Aber wer will das schon, denn Her’s aus Großbritannien haben hier eine überaus lässiges Jangle-Pop-Perle mit schönem Vintage-Synth geschaffen.

10. BLVTH x TAIIME - Temptation (Trip-Hop)

Nachdem uns das Berliner Gespann in Vergangenheit bereits mit "Tokyo Run" und "Police" begeistern konnte, überzeugt auch die nächste Auskopplung aus der "How To Delete Myself"-EP. Wer gerne mal etwas leichtere Klänge von BLVTH hören möchte, sollte sich unbedingt das Video zur Single "Pusher" ansehen. 

11. BBXO - Hard Road To Travel (Hip-Hop / Electro)

Mit einem Mix aus Hip-Hop, Electronica und Spoken Word will sich "Hard Road To Travel" nicht so recht einordnen lassen und macht genau dadurch seinen Reiz aus. Der ungewöhnliche Stil mag eine kurze Eingewöhnungszeit brauchen, lässt einen danach aber auch nicht mehr so schnell los. 

12. Freyr Flodgren - Over My Head (Singer-Songwriter)

Ihr sucht nach dem perfekten Soundtrack für euren nächsten Tagtraum? Der 25-jährige Freyr Flodgren liefert mit "Over My Head" einen Song, der dazu einlädt, sich für einen Moment in den Gedanken zu verlieren und die Umwelt zu vergessen. Der Track wurde in den Bergen von Norwegen aufgenommen, was sich in der Stimmung deutlich widerspiegelt. 

13. Tia Gostelow - Strangers (feat. LANKS) (Indierock)

Tia Gostelow liefert unaufgeregten, radiotauglichen Indie-Rock, der zwar auf große Ecken und Kanten verzichtet, durch eine ungewöhnliche Stimmfarbe aber eine ganz eigene Atmosphäre aufbaut. "Strangers" will kein großer Hit sein und fühlt sich stattdessen einfach wie ein schöner Moment Musik an. 

14. Hanging Valleys - The Weight (Folk)

Die Atmosphäre von "The Weight" bewegt sich irgendwo zwischen aufmunternd und bedrohlich, was schnell dazu führt, dass man hier bestens auf zusätzliche Vocals verzichten kann. Hanging Valleys liefern das Gegenteil von Hintergrundmusik: Dieser Song fordert den Hörer dazu auf, sich bewusst Zeit zu nehmen und sich mit dem Gehörten auseinanderzusetzen.

Empfohlene Themen

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases senden uns unzählige Musiker und Musikerinnen aus aller Welt ihre Musik. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch unsere besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Dabei dürfte einiges sein, was bisher noch niemand hier in Deutschland gehört hat. 
EU Copyright

EU-Urheberrechtsreform: Das Ende der Memes?

Pro und Contra zur Urheberrechtsreform
Das Europaparlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts zugestimmt. Damit sollen Plattformen wie Google, YouTube oder Facebook verpflichtet werden, Kulturschaffende oder auch Medien zu vergüten, wenn sie deren Werke nutzen. Die Meinungen gehen weit auseinander, ob das Zensur oder Gerechtigkeit bedeutet.
Jason Grishkoff (Submithub)

"Blogs sind das moderne A&R!" - Interview mit Jason Grishkoff (Submithub/Indieshuffle)

Promotiontool für Musiker
Submithub ist eine neue Plattform, auf der Musiker und Bands ihre Songs an Blogs und Labels weltweit versenden können. Für ein "Porto" von 2-3 Dollar pro Song bekommt man ein garantiertes Feedback und den Nachweis, dass die eigene Musik auch tatsächlich gehört wurde. Wir haben mit Gründer Jason Grishkoff über sein erfolgreiches Projekt gesprochen.
Shields
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #45

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Indie-Elektro über Singer-Songwriter-Pop bis hin zu Alternative.