TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #44

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?

Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Synthwave über Indie Pop bis zu Shoegaze und einer Prise Polkapunk.

Ihr wollt auch in unsere Neuentdeckungsliste? Dann schickt uns doch bitte Eure Musik über Submithub! Und hier wird erklärt wie das geht.

1. The Oceans – My Copenhagen Love (Indie)

Wie eine frische Welle schwappt dieser Song der Dänen The Oceans über einen: Noisepop mit einer Prise Shoegaze erwartet Euch in dem charmanten Liebeslied "My Copenhagen Love", dem schrammelig-verspielten Debüt der vielversprechenden Band.

2. Topographies – Pink Thoughts (Shoegaze)

Die Melancholie von Jesus & Mary Chain samt sägenden Gitarren verwandeln Topographies aus den USA in einen sanften Dreampop-Song mit schönem einschmeichelndem Gesang, der jedoch nach mehrmaligem Anhören eine tiefe Kraft entfaltet.

3. Gunship – Dark All Day (feat. Tim Cappello & Indiana) (Indie Electro)

Synthwave mit Saxophon und Sirenengesang: "Dark All Day" kommt mit einer ungewöhnlichen Mischung daher, entwickelt aber gerade durch diese Mixtur einen unwiderstehlichen Sog. Der Song ist eine Hommage an den Achtzigerjahre-Kultfilm "The Lost Boys" und als Sax-Spieler konnte einer der Stars des Films gewonnen werden: Timmy Cappello, der sein Instrument auch bei "We don't need another hero" von Tina Turner beisteuerte.

4. Wwoman – FOA (Indie Electro)

Wwunderbarer Indiepop à la Fazerdaze und Caribou macht Wwoman aus Pittsburgh. Ein Blogger bezeichnete ihre Musik als "Depression Pop", was man angesichts des flotten – okay leicht melancholischen – FOA jedoch nicht nachvollziehen kann, denn der Song ist ein flirrendes Stück Synthpop.

5. DD Walker - Malibu (Alternative)

Sommerlich leichter Track aus den USA von DD Walker: Ein wenig Wave und pointiertes Drumming treiben den Track erfrischend schön voran als würden The Cure mit Bloc Party eine BBQ-Party am Strand veranstalten.

6. Ead Wood & The Heights - Ignored (Indiepop)

Ignorieren sollte man diese kleine Popperle aus Bristol nicht, die in guter alter Tradition von Cool Britannia überschwängliche Melodien mit einer unwiderstehlichen Hookline verbinden: "Ignored" ist eine mitreißende Mischung aus Surf-Rock und Psychedelic, der einfach Freude macht.

7. New Me – Any God (Indiepop)

Eine ziemlich spannende Mischung präsentiert uns New Me aus Kalifornien: "Any God" spielt irgendwo zwischen Prince, Superorganism und John Maus, wobei schläfrige sonnige Beats streichen über ein hübsch arrangiertes Indiepop-Gerüst.

8. Mad Meg – Circling The Drain Dance (Polkapunk)

Diese New Yorker Band nennt ihren Stil "Punk Chanson Noir" und das ist ziemlich treffend: Als hätte sich Nick Cave in eine Balkan-Hochzeit verirrt und den Brauttanz an sich gerissen. "Circling The Drain Dance" erinnert in seinem Polka-Urban-Beat an die Gypsy Punks Gogol Bordello und dank des krächzenden Baritons an den ewigen Grantler Tom Waits.

9. KellyMarie – Darling, Don’t (Feat. Paul Demer)

Hübscher sommerlicher Song aus den USA, der mit charmanter Melodie zu uns herüber weht: In "Darling, Don’t" geht es um Liebe, Hoffnung und den eigenwilligen sowie einzigartigen Blick auf das Leben, den man sich stets bewahren sollte.

10. Meggie Brown – 10/6 (Indiepop)

Unterkühltes aus Cool Britannia mit berühmten Backgroundsängern: Meggie Browns lässigen Gesang begleiten Alex Kapranos von Franz Ferdinand und Edwyn Collins. Aufgenommen wurde der Track, der einen ziemlichen Sog entwickelt, in einem Studio in den Schottischen Highlands.

Empfohlene Themen

Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Download nur noch gegen Anmeldung - mit Ausnahmen
Soundcloud ist zweifellos die wichtigste Promo-Plattform für viele Bands. Doch neuerdings schränkt Soundcloud sein Angebot ein: kostenlose Downloads gibt's nur noch gegen Anmeldung. Wir sagen euch, wie ihr als Band oder Künstler trotzdem euren Fans Musik schenken könnt.
YouTubeScreenshot: Guns N’Roses „November Rain“

Guns N'Roses: "November Rain" bricht YouTube-Rekord

Meilenstein mit einer Milliarde Aufrufen
Die Band Guns N’Roses hat einen YouTube-Rekord mit einem Song gebrochen, der bereits vor der Ära der Videoplattform erschien: Der Clip zu dem 1991 erschienenen Lied "November Rain" wurde mittlerweile eine Milliarde Mal angesehen und gilt demnach als das meistgeklickte Video der Neunziger Jahre.
Late Verlane (Bild: Sarah Liisborg)
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #43

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Dreampop, über Indie Pop, hin zu Trip-Hop bis zu Shoegaze – und eine ungewöhnliche Cover-Version gibt es obendrein.