Touch The Sky: Die zehn besten Songs von Kanye West

Hits von "The College Dropout" bis "Ye"

Kaum ein Musiker polarisiert wie Kanye West. Dass der 42-Jährige trotzdem mehr Hits geschrieben hat als alle anderen, lässt sich nicht bestreiten. Bevor sein neuntes Studioalbum "Jesus Is King" erscheint, blicken wir auf die zehn besten Songs des Rappers, Produzenten, Modedesigners und selbsternannten Picasso unserer Zeit zurück.

10. Ultralight Beam (2016)

Was Kanye West auf seinem kommenden Album "Jesus Is King" voll und ganz ausleben wird, beschäftigte ihn schon deutlich früher. Zusammen mit Chance The Rapper zeigt er auf "Ultralight Beam", was Gospel-Rap bedeutet.

9. Heartless (2008)

Als Kanye Wests viertes Soloalbum "808s & Heartbreak" erschien, breitete sich aufgrund des Autotune-Einsatzes Unverständnis bei Fans und Kritikern aus. Mit Songs wie "Heartless" nahm West jedoch schon 2008 einen Sound vorweg, der heute die Charts beherrscht.

8. Can't Tell Me Nothing (2007)

Auf seinem dritten Studioalbum "Graduation" setzte Kanye West verstärkt auf stimmungsvolle Synthie-Produktionen statt Samples. "Can't Tell Me Nothing" fasst diesen neuen Stil nicht nur zusammen, der Song gehört auch zu Wests persönlichen Favoriten.

7. Black Skinhead (2013)

Mit "Black Skinhead" hat West nicht nur eine Kampfhymne für die schwarze Gemeinschaft geschrieben, er inszeniert sich in dem Song auch als ihr Anführer. "Middle America packed in / Came to see me in my black skin", rappt er über elektronische Soundflächen und Drums, die aus dem Industrial Rock stammen könnten.

6. All Falls Down (2004)

Syleena Johnson mimt im Refrain Lauryn Hill und Kanye West spuckt Zeilen über das Selbstbewusstsein der afroamerikanischen Bevölkerung. Eine Version des Songs mit dem Original-Sample des Fugees-Mitglieds erschien auf Wests "Freshman Adjustment"-Mixtape.

5. Ni**as In Paris (2011)

Pusha T hatte den Beat abgelehnt, weil ihn der Klang zu sehr an Videospiele erinnerte. Kanye West und Jay-Z sahen es anders und schrieben auf das Instrumental den wohl besten Song ihres Kollaboalbums "Watch The Throne".

4. Through The Wire (2003)

Mit "Through The Wire" fing alles an. Über ein Vocal-Sample aus Chaka Khans "Through The Fire" rappt West über einen schweren Autounfall, in den er 2002 geriet. Aufgrund eines gebrochenen Kiefers musste er monatelang eine Drahtschiene tragen. Doch viel schlimmer war für ihn die Ungewissheit, ob er jemals wieder rappen können wird.

3. Gold Digger (2005)

Mit dem Erfolg kamen auch die Goldgräber-Mädchen. Über ein Sample aus Ray Charles "I Got A Woman" klagt West sein Leid. Heute ist er mit Kim Kardashian liiert und muss sich über solche Themen keine Gedanken mehr machen.

2. Runaway (2010)

Der Song startet mit einer so simplen Pianomelodie, dass sie ein Dreijähriger nachspielen könnte. Doch die Emotionen zünden und nach 37 Sekunden bricht das Gewitter aus Bass und Drums los. West singt sich anschließend sein schlechtes Gewissen von der Seele: "And I always find, I always find something wrong / You been putting up with my shit just way too long / I'm so gifted at finding what I don't like the most / So I think it's time for us to have a toast".

1. Jesus Walks (2004)

Schon zu Beginn seiner Karriere bewies Kanye West, dass er mehr als nur straighte Hip-Hop-Songs schreiben möchte. In "Jesus Walks" treffen harte Marschmusik-Drums auf einen Chor, der den Gospelsong "Walk With Me" anstimmt. Zudem experimentiert West bereits mit dem Autotune-Effekt.

Empfohlene Themen