Tyler, The Creator: "Ich hasse Rap!"

Unterhaltsames Interview mit Larry King

Tyler, The Creator ist immer für kernige Sprüche gut. Im Interview mit TV-Dino Larry King sagte der Rapper, dass ihn Rap langweile und er künftig ganz andere Dinge machen wolle.

"Ich bin nicht professionell, ich habe keine Ahnung, was ich tue. Aber ich werde dafür bezahlt", mit Sprüchen wie diesen ist Tyler, The Creator zu einem der einflussreichsten jungen Rapper geworden. Eloquent unterhält er sich mit TV-Legende Larry King und legt dar, dass er sich in der Rap-Welt überhaupt nicht wohl fühlt und dort nicht seine Zukunft sieht.

Stattdessen wolle er lieber Sänger werden und höre viel Musik von Isaac Hayes und Barry White, um zu lernen mit seiner tiefen Stimme umzugehen. Außerdem wolle er Filme drehen: "Ich will meinen Namen neben Quentin Tarantino und Wes Anderson sehen. Ich will nicht in einem Atemzug mit anderen Rappern genannt werden. Das interessiert mich überhaupt nicht."

Von King angesprochen auf seine offensive Ausdrucksweise mit Worten wie "Nigger" oder Schwuchtel ("Fag"), sagt Tyler, dass es einfach nur Worte seien und man ihn auch alles nennen könne, ohne dass es ihm etwas ausmachen würde. Überhaupt habe er Angst vor Leuten, die sich so schnell verunsichern lassen würden. "Wir sind eine andere Generation. Auch ein Hetero kann sich verhalten wie eine Schwuchtel, das hat überhaupt nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun! Und warum interessiert es überhaupt irgendjemanden, mit wem jemand ins Bett geht? Das ist doch total gestört!"

Hier könnt ihr das halbstündige, höchst unterhaltsame Interview in voller Länge sehen.

"I'm in love with Jennifer Lawrence. If you're watching this, leave the nigga you're with!" (Tyler, The Creator)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Aktuelles Album

Tyler, The Creator - Scum Fuck Flower Boy (Artwork)

Tyler, The Creator - Flower Boy

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Tyler, The Creators neues Album wird zunächst durch eine Kontroverse um seine Sexualität überschattet. Achtet man jedoch auf die tatsächlich wichtigen Aspekte von "Flower Boy", so wird schnell klar, dass Tyler hier das vielleicht beste Album seiner Karriere veröffentlicht hat.