Umfrage: Radioheads Experiment gescheitert?

Zahl der "illegalen" Downloads von Radioheads "In Rainbows" steigt

Seit etwas mehr als einer Woche lässt sich "In Rainbows" von Radiohead nun schon auf der Website der Band downloaden. Sogar kostenlos, wenn man nicht zu feige oder faul ist, null Pence in das Formular einzutragen. Trotzdem steigt die Zahl der über P2P-Netzwerke getauschten Dateien stetig.

Geschätzte 1,2 Millionen Exemplare haben Radiohead von "In Rainbows" unter die Leute gebracht und damit ungefähr 3 Millionen englische Pfund eingenommen. Im nächsten Jahr will die Band quasi als Dankeschön wieder auf Tour gehen. Gleichzeitig wurde das Album über P2P-Netzwerke und Bit-Torrent-Sites mehr als 500.000 Mal verbreitet. Tendenz steigend.

Wieso nehmen User in Kauf, stundenlang auf ihren Torrent-Download zu warten, wenn man das Album ebenfalls kostenlos und in gleicher Qualität innerhalb von fünf Minuten auf dem Rechner haben kann? Pure Gewohnheit? Zu faul um die Email-Adresse in ein Formular einzutippen? Wie habt ihr euch "In Rainbows" besorgt?

Florian Schneider / Tonspion.de

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.

Aktuelles Album

OK Computer

Radiohead - OK Computer

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
20 Jahre OK Computer
"OK Computer" hat sich 20 Jahre nach Erscheinen nicht nur als Radioheads bestes Album, sondern auch als eines der besten Alben der jüngeren Rockgeschichte etabliert.