Utrecht: Kirchenglocken läuten Songs des verstorbenen Avicii

Star-DJ im Alter von 28 Jahren überraschend verstorben

Am 20 April verstarb der schwedische Musiker Avicii im Alter von nur 28 Jahren und die Domkirche in Utrecht ehrte ihn am Tag darauf mit einem besonderen Tribut: Die Kirchenglocken spielten seine größten Hits.

Vom höchsten Kirchenturm in den Niederlanden erklangen die Songs "Hey Brother", "Wake me up" und "Without You" in einer sakraleren Version als man sie kennt und sorgten für einen emotionalen Abschied von dem viel zu früh verstorbenen Musiker.

Video: Domglocken von Utrecht spielen Avicii

Unterdessen wurden zwei Autopsien durchgeführt und die Todesursache steht damit fest. Auf Wunsch der Familie Tim Berglings, so der bürgerliche Name Aviciis, werde diese jedoch nicht bekannt gegeben. Die Polizei stellte jedoch klar, dass es sich nicht um einen Tötungsdelikt handele – in der Presse gab es im Vorfeld Spekulationen über ein Verbrechen.

Der Musikproduzent und DJ wurde leblos in einem Hotel in Maskat, der Hauptstadt des Oman, aufgefunden. 2016 gab er bekannt wegen gesundheitlicher Probleme vorerst nicht mehr live aufzutreten. Angeblich litt Avicii unter Kreislauf- und Herzproblemen infolge seines Alkohol- und Drogenkonsums.

Empfohlene Themen

Avicii im Alter von 28 Jahren verstorben

Avicii im Alter von 28 Jahren verstorben

Schwedischer DJ und Produzent tot im Oman aufgefunden
Avicii ist tot: Der schwedische DJ-Superstar wurde nur 28 Jahre alt und man fand ihn am Nachmittag des 20. Aprils 2018 tot in seinem Hotzelzimmer in Maskat, der Hauptstadt im Oman, auf.
David Bowie - Die letzten Jahre (Doku)

David Bowie - Die letzten Jahre (Doku)

Dokumentation über die fünf letzten Schaffensjahre von David Bowie
Vor zwei Jahren starb David Bowie an Krebs. Die BBC-Dokumentation "Seine letzten Jahre" zeichnet nach, wie Bowie die letzten Jahre seiner Karriere verbrachte und führt Interviews mit zahlreichen Weggefährten des "Thin White Duke". 

Aktuelles Album

True

Avicii - True

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Tanzbare Vielfalt
Sein „Wake Me Up“ war der Sommerhit 2013, jetzt hat der schwedische DJ und Produzent Avicci sein Debütalbum veröffentlicht. „True“ enthält zehn Tracks, deren stilistische Vielfalt überrascht.