Verstörendes Interview mit Yung Hurn beim Openair Frauenfeld

"Kannst du dich bei mir entschuldigen?"

Schräg, schräger, Yung Hurn: der österreichische Rapper hat mal wieder für einen Skandal gesorgt. Im Schweizer Fernsehen gab er ein denkwürdiges Interview, das der Sender ungeschnitten zeigt.

Offenbar hatte Yung Hurn vor dem Interview kräftig einen durchgezogen und einen Groll auf den Interviewer des Schweizer Fernsehens, denn gleich zu Beginn ließ er ihn mit der Forderung auflaufen, dass er sich bei ihm entschuldigen solle.

Auf die Frage "wofür?" gab Hurn keine Antwort und so nahm das wohl seltsamste Interview aller Zeiten seinen Lauf. Nüchtern kann man den Gedankengängen des Rappers nur schwer folgen. Am Ende gibt's dann doch noch Streicheleinheiten für den Reporter. 

Den Auftritt von Yung Hurn beim Splash Festival 2018 gibt's hier zu sehen.

Abonniere unsere Playlist "Rapspion" auf Spotify mit den wichtigsten Tracks des Monats.

Empfohlene Themen

Yung Hurn (Credit Buro bum bum)

Rap aus Österreich: Die spannendsten Künstler

Austro-Rap auf dem Vormarsch
Lange nahm Österreich eine Außenseiterrolle im deutschsprachigen Rap ein. Doch seit ein paar Jahren ändert sich dieser Status - nicht zuletzt wegen dem beispiellosen Erfolg von Künstlern wie Yung Hurn. Nach unserem Austro Pop-Special zeigen wir, was der Alpenstaat in Sachen HipHop zu bieten hat.
Eminem 2017 (Credit: Craig McDean / Universal Music)

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft
Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Der Rap-God holt sich seinen Platz 1 und echter Hip-Hop kehrt zurück. 
capital bra sagfuckzurassismus

Deutsche Rapper positionieren sich gegen Rassismus

#SagFuckZuRassismus
Das "'#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz hat auch in der Rapszene Wellen geschlagen. Die Statements dazu fielen mal mehr, mal weniger reflektiert aus. Wie einfach eine Positionierung sein kann, zeigen nun bekannte Deutschrapper wie Capital Bra, Bausa und Olexesh.
#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

Die Toten Hosen, Marteria &Casper, Kraftklub, K.I.Z., Trettmann u.a.
Tausende Menschen ziehen durch Chemnitz und missbrauchen den Mord an Daniel H. für ihre Zwecke. Nun gilt es, gegen die rechte Hetze aufzustehen. Einige Bands riefen am Montag ihre Fans dazu auf, in Chemnitz Gesicht zu zeigen. 65.000 folgten dem Aufruf.

Aktuelles Album