Video: Fettes Brot – Wackelige Angelegenheit

The Prodigys "Smack My Bitch Up" dient als Inspiration

Fettes Brot sind mit ihrem neuen Album „3 is ne Party“ auf Platz drei der Charts gelandet. Um das zu feiern, haben sie ein Video zum Albumopener „Wackelige Angelegenheit“ veröffentlicht, das ihr hier sehen könnt.

„Halt die Fresse“ nennt sich eine inzwischen in der sechsten Staffel laufende Reihe von Aggro TV, der seit der Auflösung des Labels 2009 verbliebene Rest von Aggro Berlin. Regelmäßig stellen sich darin bekannte und unbekannte Rapper mit ihren Tracks vor der Kamera vor. Der jüngste Beitrag stammt von den Altmeistern Fettes Brot, die mit ihrem Video die visuelle Entsprechung für den Song „Wackelige Angelegenheit“ und den Titel ihres Albums finden. Als Inspiration diente dabei unverkennbar das Video zu „Smack My Bitch Up“ von The Prodigy.

Fettes Brot – Wackelige Angelegenheit

Review & Stream: Fettes Brot - "3 is ne Party"

Download: Fettes Brot - Lieber verbrennen als erfrieren

Fettes Brot auf Tour

Empfohlene Themen

Björk - Videos

Visionäre Videos: Die zehn besten Clips von Björk

Innovativ und intim – nicht nur musikalisch ein Genie
Das Zusammenspiel von Musik und Videos ist bei Björk Synchronizität pur: Wie bei einem Gesamtkunstwerk harmonisiert beides perfekt miteinander. Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Videos von Björk:
YouTubeScreenshot: Guns N’Roses „November Rain“

Guns N'Roses: "November Rain" bricht YouTube-Rekord

Meilenstein mit einer Milliarde Aufrufen
Die Band Guns N’Roses hat einen YouTube-Rekord mit einem Song gebrochen, der bereits vor der Ära der Videoplattform erschien: Der Clip zu dem 1991 erschienenen Lied "November Rain" wurde mittlerweile eine Milliarde Mal angesehen und gilt demnach als das meistgeklickte Video der Neunziger Jahre.

Aktuelles Album

Teenager vom Mars

Fettes Brot - Teenager vom Mars

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gut gewählt
Fettes Brot unterbrechen ihre begonnene Formation zur astreinen Pop-Gruppe und versprühen wieder Witz, Charme und geile Lines, wie in guten alten Tagen. Textlich machen die Hamburger aber von je her immer Spaß.