Videopremiere: Years & Years - Desire feat. Tove Lo

Neues Video feiert sexuelle Freizügigkeit

Briten gelten eigentlich als ein wenig prüde, doch Years & Years feiern mit ihrem neuen Video "Desire" die freie Liebe. Sänger Olli Alexander äußert sich via Facebook über sein "Desire" nach der schönsten Sache der Welt.

"In den meisten Popvideos sehen wir eine Frau und einen Mann in einer Romanze und das ist toll, weil ich Romantik liebe. Aber wir müssen auch sehen, dass es viele verschiedene Sexualitäten und Identitäten gibt, die es auch verdient haben, in einem glamourösen Pop Video aufzutauchen. (...)

Ich wollte schon lange mit meiner queeren Familie ein Video machen und "Desire" fühlte sich dafür richtig an. Ich wollte, dass das Video sich sexy anfühlt. Jeder hat eine andere Definition dafür, was sexy ist, warum also bekommen wir immer wieder nur eine Version von "sexy" gezeigt? Gibt es ein Regelwerk für Männer und Frauen, das festlegt, was sich sexy anfühlt oder sexy ist? Wer auch immer es ist, zwei Frauen, zwei Männer, eine Gruppe von gender-queeren Menschen, es ist alles gut. (...)

Ich wollte dieses Video machen, um mich selbst als sexuellen Charakter darzustellen, ich wollte es, weil ich meine Sexualität nicht mehr verstecken oder einschränken will, ich möchte Videos und Lieder und Kunst machen, die alle Arten von Sexualität und queerer Identität feiern."

"Desire" stammt aus dem Debütalbum "Communion" von Years & Years und wurde für die Single-Auskopplung zusammen mit der schwedischen Sängerin Tove Lo neu aufgenommen.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen