Vinyl: Fünf skurrile Plattenspieler, die jeder gerne hätte

Schwebend, senkrecht stehend, mobil – es gibt sie alle

Vinylgenuss fängt mit dem richtigen Plattenspieler an. Neben dem Klang müssen natürlich auch Optik und Bedienung zum Besitzer passen. Diese fünf Turntables sind perfekt für Exzentriker!

1. Gramovox - der Aufrechte

Ein wichtiger Bestandteil des Genusses einer Vinyl ist neben dem Klang auch die Optik. Schade nur, dass die bei den meisten Plattenspielern nicht wirklich zur Geltung kommt, wenn man beim Hören nicht direkt neben dem Spieler stehen bleibt. Gramovox hat das Problem eventuell gelöst. Und zwar indem sie die Platte aufrecht abspielen. So herrscht zu jeder Zeit freie Sicht auf die wunderschöne Sonderpressung, die für viel, viel Geld ins Regal gewandert ist.

► Diese 10 verrückten Vinyl-Spezialpressungen gibt es wirklich

2. MAG-LEV Audio - der schwebende Plattenspieler

Im Prinzip ist der MAG-LEV ein ganz normaler Plattenspieler. Einziger Unterscheid: Der Plattenteller schwebt! Mittels Magneten wird die Schallplatte zusammen mit den drehenden Teller in der Luft gehalten.

Braucht kein Mensch. Sieht aber geil aus!

3. RokBlok - der Unterwegsspieler

"Vinyl für unterwegs. Na das wäre doch was!" Hat das schon jemals jemand gedacht? Wahrscheinlich nicht. Falls doch, verspricht dieses kleine Gadget die Erfüllung eines ansonsten eher schwierig umsetzbaren Wunsches.

Der RokBlok ist ein kleiner unscheinbarer Kasten, der nach dem Aufsetzen seine Runden über eine Schallplatte dreht und die Musik entweder durch einen integrierten Speaker oder via Bluetooth ausgibt.

Das bedeutet mit ihm könnte man überall die eigene Lieblingsplatte hören. Nur muss man die natürlich neben dem handlichen Spieler auch dabei haben. Ob dem Entwickler da wohl ein kleiner Denkfehler untergekommen ist?

4. LOVE – der Praktische

Ein kleiner Plattenspieler, der der Platte ihren Charm belassen will, aber gleichzeitig die Praktikabilität einer MP3 mit sich bringt. Der LOVE verfolgt ein ähnliches Prinzip, wie der RokBlok. Er wird auf die Platte aufgesetzt und dreht zum Abspielen munter seine Kreise.

Bevor er das aber tut, scannt er die aufgelegte Vinyl und erkennt einzelne Tracks. So ist es möglich via App beliebig zwischen den Songs hin und her zu springen oder sogar Repeat zu hören.

Warum man dazu aber nicht einfach auf die MP3-Variante zurückgreifen sollte, erklärt der Hersteller nicht. Achja, den Sound gibt der LOVE über Bluetooth oder ein AUX-Kabel an eine beliebige Anlage oder Box ab.

5. Sprout Turntable - der Hölzerne

Zum Abschluss nochmal etwas Gediegeneres: Ein Plattenspieler aus Holz. That's it. Kein besonderer Schnickschnack, kein Gadget und Gimmick-Charakter, sondern nur eine einzigartige Optik. Wie sich ein Plattenteller und Tonarm aus Holz auf den Klang auswirkt, wissen wir leider nicht. Aber allein die Vorstellung endlich das ganze Plastik anderer Modelle los zu sein, scheint schon Grund genug zum Kauf.

Der Sprout Turntable - gänzlich aus Holz (Produktbild)

► Die besten Plattenspieler für unter 500 Euro

Empfohlene Themen

Beosound Edge (Screenshot / Bang & Olufsen)

Die spannendsten Audio-Trends der IFA 2018 in Berlin

Turntables, Kopfhörer und einzigartige Lautsprecher
Neben Laptops, Smartphones, Sprachassistenten & Co. hat die IFA jährlich auch jede Menge Highlights für Audio- und HiFi-Begeisterte im Gepäck. Wir stellen euch die interessantesten Neuerungen und schönsten Designs aus dem Audio-Bereich vor.