Vinyl überholt Download: Was ist dran am Vinyl-Hype?

Vinylmagazin äußert sich kritisch zur Berichterstattung

In den letzten Tagen machte die News die Runde, dass das gute alte Vinyl den digitalen Download in England überholt hat. Doch was viele verschweigen ist, dass der Download im Streaming-Zeitalter einfach nicht mehr nötig ist. 

Das Musikmagazin Mint (im Verlag der Visions) hat sich auf das Liebhaberthema Vinyl spezialisiert. Trotzdem stimmt die Redaktion nicht in den nostalgischen Vinyl-Hype mit ein, sondern sieht die Sache realistisch. Es hört nicht plötzlich jeder Vinyl, sondern es gibt schlicht keinen Grund mehr, sich im Streamingzeitalter Musik umständlich runterzuladen. Digitales File ist digitales File, wo es liegt, abspielt ist den meisten Leuten völlig egal.

"Derzeit macht die News Runde, dass in der 48. Kalenderwoche 2016 in England erstmals mehr Geld für Vinyl ausgegeben worden ist als für Downloads. Das ist natürlich erst mal eine gute Nachricht – aber auch eine mit sehr großer Symbolwirkung, weil nicht weniger als eine Umkehr der Verhältnisse suggeriert wird. Dass sich weite Teile der Presse deswegen euphorisch überschlagen, zeugt aber lediglich von einem oberflächlichen Blick auf die Situation.

In erster Linie verdankt die Vinyl-Welt diesen Etappensieg nämlich dem Umstand, dass das Streaming die um über 50 Prozent Umsatz rückläufigen Downloads fast komplett überflüssig gemacht hat. Es sagt eher viel über den immer noch aktuellen Stellenwert von Vinyl aus, dass es überhaupt so lange gebraucht hat, bis mit teuren Schallplatten mehr Umsatz erzielt wurde als mit verhältnismäßig günstigen Musikdateien. Daher lässt sich der vermeintliche Triumph der Schallplatte eher als Niederlage der Downloads gegen den längst übermächtigen Streaming-Gegner werten.

Technics bringt neuen DJ-Plattenspieler SL-1200GR

Viel interessanter, und leider betrüblicher, ist hingegen eine Information von Mitte September diesen Jahres. Da verkündete die Recording Industry Association of America, kurz RIAA, dass die Vinyl-Verkäufe erstmals seit 2007 rückläufig sind. So wurden in den USA im ersten Halbjahr 2016 rund 9 Prozent weniger Vinyl verkauft als im gleichen Zeitraum 2015. Dass die Zahlen absolut betrachtet von 9,2 auf 8,4 Millionen Tonträger fielen, kann als Zeichen für eine allmähliche Sättigung des Markts gesehen werden. Aber auch diese News darf wiederum hinterfragt werden, denn vielleicht ist diese Delle in der Verkaufsentwicklung einfach nur auf die Tatsache zurückzuführen, dass im ersten Halbjahr 2016 weniger – oder inhaltlich nicht besonders relevante – LPs veröffentlicht wurden?

Für diese These spricht eine Info, die eher im Subkontext der aktuellen Meldung aus England mitschwingt: Es fällt nicht nur auf, dass erstmals mehr Geld mit Vinyl als mit Downloads verdient wurde, sondern auch, dass sich der Vinyl-Umsatz der 48. Kalenderwoche 2016 mit 2,4 Millionen Britischen Pfund im Gegensatz zur gleiche Woche des Vorjahres verdoppelt hat. Welche Rückschlüsse man aus welchen Zahlen zieht, ist daher kaum seriös zu beurteilen. Wie sich der Vinyl-Markt 2016 geschlagen hat, wird man erst sicher sagen können, wenn im März kommenden Jahres die Zahlen präsentiert werden. Blindlings eine Art kulturellen Zeitgeist zu befeuern, um einer trendbewussten Zielgruppe zu bestätigen, dass sie im richtigen Boot sitzt, wenn sie auf Vinyl setzt, greift aber wie immer viel zu kurz."

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Plattenlanden (Unsplash / Clem Onojeghuo)

VinylHub: Alle Plattenläden in deiner Nähe

Schatzkarte zum schwarzen Gold
Gegen das Sterben der Plattenläden: VinylHub zeigt euch eine interkative Übersicht aller Vinylhändlern in eurer Nähe und sorgt dafür, dass ihr auch beim nächsten Städtetrip problemlos auf Schnäppchensuche gehen könnt. Wir stellen euch VinylHub und die deutsche Alternative vor.
Der Blaupunkt TT 100 Plattenspieler
VERLOSUNG

Blaupunkt TT 100: Der Plattenspieler für Puristen

Weniger ist mehr
Der Vinylhype der letzten Jahre ist lange ein ernst zu nehmendes Comeback des analogen Musikgenusses geworden. Mit ihm kommen auch alte Marken wieder zurück. Zum Beispiel Blaupunkt mit dem puristischen TT 100 Plattenspieler. Wir verlosen ein Exemplar.
Gewinne eine Purple Vinyl von Dave Hauses "Bury Me In Philly"
VERLOSUNG

Gewinne eine Purple Vinyl von Dave Hauses "Bury Me In Philly"

Wir verlosen eine limitierte Spezialpressung zum Start der Tour
Springsteen Fans aufgepasst: Mit seinem Solo-Projekt und dem neuen Album "Bury Me In Philly" besingt Dave Hause seine Heimat Philadelphia und das Leben in der Arbeiterklasse. Jetzt kommt er auf Tour nach Europa. Wir verlosen eine limitierte Purple Vinyl Spezialpressung seines Albums.
IFA 2017

IFA 2017 in Berlin: Die neuesten Audio-Trends

Retro-Optik und modernste Technik
Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin zeigen Hersteller alljährlich ihre neuesten Entwicklungen. Wir haben uns die neuen Audio-Trends informiert und für euch ein paar Bilder und Videos von unserem Rundgang.
stocubo Plattenregal
TONSPION TIPP

Zu Hause wie im Plattenladen fühlen – dieses Regal macht es möglich

Ein Plattenregal ganz nach den eigenen Wünschen gestalten
Die eigene Plattensammlung ist mehr als nur ein materielles Gut, das sorgsam gelagert werden sollte. Die über Jahre zusammengetragenen Schätze wollen auch stilvoll präsentiert sein. Mit dem modularen Regalsystem von stocubo ist das kein Problem.

Aktuelles Album

Blue & Lonesome

The Rolling Stones - Blue & Lonesome

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Back to the roots
Mit "Blue & Lonesome" veröffentlichen die Rolling Stones ihr erstes Studioalbum seit 10 Jahren und frönen darauf dem guten alten Blues, der sie in ihren Anfangstagen so inspirierte. Für zwei Songs kriegen sie darauf sogar von Eric Clapton Unterstützung.