Viva-Übernahme durch MTV abgewehrt

In der Übernahmeschlacht zwischen Viva und seinem Dauerrivalen MTV, konnte der deutsche TV-Sender dem amerikanischen MTV-Eigner Viacom ein Schnippchen schlagen. Viva-Boss Dieter Gorny und seine Strategen konnten AOL Time Warner dazu bewegen, die Anteile von EMI und Universal zu übernehmen und das obowhl Viacom angeblich wesentlich mehr geboten haben soll.

Für rund 52 Mio Euro übernahm AOL Time Warner den EMI-Anteil von 15.3 Prozent. Eine ähnliche Summe wird das gleich große Aktienpaket der Universal kosten.
Damit ist AOL Time Warner, der bereits mit 49 Prozent am neuen Sender Viva Plus kräftig mitmischt, jetzt auch zu 45 Prozent am Mutterhaus in Köln beteiligt.
Ziel des Schachzugs soll es sein, den amerikanischen Sender MTV auch international anzugreifen und zu übertrumpfen. Die EMI hat nach eigenen Angaben mit dem Verkauf seiner Viva-Anteile einen Gewinn von 43 Mio Euro im Vergleich zu seiner Investition erzielt.
Jetzt muss man sich hinsichtlich des AOL Time Warner Pakets nur noch mit dem Bundeskartellamt einig werden. (ur)

Thema: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

MTV schafft sich selbst ab

MTV schafft sich selbst ab

Deutsches Programm soll drastisch gekürzt werden
Back to basic geht es gerade bei MTV. Der Sender kündigte umfassende Kürzungen und Änderungen in seinem Programm an und plant unter anderem die deutschen Eigenproduktionen weitgehend zu streichen. Damit wäre der große alte Mann des Musikfernsehens Markus Kavka wohl auch weg vom Fenster.
Auffallen um jeden Preis

Auffallen um jeden Preis

Musikvideos nach MTViva
Musikfernsehen ist tot. Trotzdem werden weiterhin Musikvideos gedreht. Allerdings drohen sie in der Masse an Videos, die täglich im Netz auf uns einprasseln, unter zu gehen. Um Aufmerksamkeit zu erlangen, greifen einige Bands zu härteren Bandagen.
Musiksender wollen Klingeltonwerbung einschränken

Musiksender wollen Klingeltonwerbung einschränken

Zuschauerschwund durch zu penetrante Werbung
Späte Einsicht bei MTV-Chefin Catherine Mühlmann: nervtötende Klingeltonwerbung vergrault Zuschauer und soll daher künftig sowohl bei Viva als auch bei MTV stark eingeschränkt werden.
Lauter als MTV

Lauter als MTV

Ein Interview mit Rainer Henze von laut.de
Klammheimlich, still und leise hat sich das Online-Musikmagazin Laut.de zum meistbesuchten Musikportal im deutschsprachigen Netz entwickelt. Ohne großes Marketingbudget im Rücken, konnte das in Konstanz beheimatete Magazin sogar MTV.de überholen. Wie das geht, erzählte uns laut.de-Macher Rainer Henze.

Tonspion TV auf Sendung

MP3 goes Video bei tunespoon.tv
Nach dem Ende der alternativen Klänge bei MTV und Viva, tritt Tunespoon.tv als "streaming alternative" im Netz das Erbe von Fast Forward an. Täglich von Montag bis Freitag um 19 Uhr sendet Tunespoon.tv die besten Videos aus dem Tonspion-Repertoire.