"We See You Berlin": Kurzfilm über The xx und seine Fans

Berlin ist erst der Anfang

In einer ganzen Reihe an Kurzfilmen dokumentiert die deutsche Filmemacherin Sylvie Weber die Beziehung von The xx mit ihren Fans. Den Auftakt macht jetzt der Headline-Slot des Trios auf dem Lollapalooza Festival dieses Jahr.

Im Januar erschien mit "I See You" der mit Spannung erwartete Nachfolger von "Coexist". Das britische Trio The xx schlug darauf eine neue Richtung ein und befreite sich beeindruckend aus ihrer selbstauferlegten, wunderschön-lethargischen Stop-and-Wait-Musik.

Review: The xx - I See You

Die Filmemachererin Sylvie Weber porträtiert jetzt in gleich mehreren Kurzdokus das Verhältnis von der Band zu ihren Fans. Sie selbst sagt dazu: "Ich denke wir haben es in diesen vier Kurzfilmen geschafft, die Gefühle vieler Millionen Fans wiederzuspiegelen, welche die Musik Romy, Oliver und Jamie in ihnen auslösen".

In Deutschland gelang The xx mit "I See You" erstmals der Sprung auf Platz eins der Charts. Da scheint es irgendwie logisch, dass The xx die deutsche Hauptstadt für den Auftakt dieser Kurzfilmreihe gewählt haben.

Empfohlene Themen