Webradio: Die besten Programme auf einen Blick

Internetradio von Pop bis Indie

Radio ist das meist konsumierte Medium in Deutschland. Wer aber auf ein klobiges Gerät in Zukunft verzichten möchte, findet hier die empfehlenswertesten Sendeprogramme weltweit inklusive den Links zu deren Livestreams.

Ein Blick auf die Radiokarte verrät: musikalische Vielfalt sucht man auf UKW meist vergebens. Natürlich gibt es die wenigen Ausnahmen im tristen Einheitsbrei aus AC-Hitradioformaten ("Dudelfunk") mit dem "besten aus den 80ern, 90ern und dem besten von heute". Wenn man aber nicht gerade in Berlin, Hamburg oder München lebt, helfen einem die auch nicht weiter.

Zudem steht UKW derzeit auf der Kippe: während immer mehr Leute Musik nur noch auf ihren Smartphones hören, wollen die Betreiber der begehrten Sendeantennen immer mehr Geld. Kein Zweifel: auch die Radiolandschaft steht vor einem gewaltigen Umbruch.

Zum Glück sind nahezu alle Sender heutzutage auch online empfangbar und bieten ihr Liveprogramm als Webradio an. So lassen sich Sender nicht nur deutschlandweit streamen, sondern auch Sender in den Vereinigten Staaten, Großbritannien oder Italien sind problemlos auch vom heimischen PC oder Smartphone aus empfangbar.

Obendrein finden sich spezialisierte Themen-Sender für alle Genres, die man sich ausmalen kann; Hip-Hop, Rock, Metal, Country, Techno - Internetradios gibt es für sämtliche Spartensender, und das alles zum Nulltarif ohne einen Cent dafür bezahlen zu müssen.

Wir haben uns mal ein wenig umgeschaut und die besten Internetsender herausgefiltert. Direkt reinhören könnt ihr mit einem Klick auf den Sendernamen. Viel Spaß.

Hitradios

"Das beste der 80er, 90er, 2000er und die Hits von heute" - so der gern verwendete Slogan vieler Formatradiostationen. Dass Mainstream auch gut gemacht werden kann, beweisen folgende Stationen.

Deutschlandfunk Nova

Deutschlandfunk Nova ist neben Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios. Berichte, Nachrichten, Interviews, Presseschauen, Podcasts: Vor allem für Informations-Geeks die Anlaufstelle Nummer eins.

1Live

Das Jugendradio aus Köln deckt von Rihanna bis Bieber alles ab, klingt frisch, dynamisch. Mit ihren Moderatoren, die immer ein wenig "over the top" gut gelaunt sind, kann es auf Dauer etwas anstrengend werden. Deutschland braucht mehr normalgelaunte Moderatoren! Abends ab 8 steht bei 1Live die Musik im Zentrum des Interesses.

Radiomonster.FM

RadioMonster.FM ist ein Online Radiosender ohne nervige Moderation, der überall kostenlos empfangen werden kann. Es lassen sich per Sucheingabe Titel wünschen, die dann auch tatsächlich gespielt werden. Funktioniert, wir haben es getestet. Wem ein Stück besonders gut gefällt, kann es gleich per Mausklick runterladen. 

Webradio Radiomonster.fm
Das Webradio Radiomonster.fm erfüllt jeden Musikwunsch

JamFM

"Musik die dich bewegt" - Jam FM spielt die aktuellen Dance-Hits von Major Lazer und co. in Dauerschleife. Damit kann man schon mal gut in den Morgen starten. Gewürzt werden die Tanzgranaten mit "den besten neuen Hits". Wie auch immer das zu verstehen ist. Musikalisch okay.

Fritz

Das Jugendradio vom RBB lässt sich, vor allem was Social Media und Video-Content angeht, so einiges einfallen. Die aktuellen Themen sind jugendfreundlich aufgearbeitet, nur wirkt es immer etwas befremdlich, wenn sich Ü30-Moderatoren auf einmal des Teenager-Slangs bemächtigen.

Qualitätssender jenseits des Mainstreams

Hier entscheiden Musikliebhaber*innen noch selbst: Wöchentlich wechselnde Rotation, neue Releases und vieles abseits des Mainstreams.

ByteFM

Ein Internetradio aus Hamburg, ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award, legt den Fokus auf eher unbekannte Künstler und Subthemen abseits des Mainstreams. Unabhängig von großen Sendeanstalten, lassen sie aber auch gern mal ihre politische Gesinnung durchscheinen.

DetektorFM

Noch ein Webradio, dieses mal ganz im Osten der Republik. Nach Mephisto wahrscheinlich der beste Sender in der Leipziger Region mit Fokus auf alternativem Pop und interessanten Reportagen über tagesrelevante Themen. Sehr hervorzuheben sind die zahlreichen hörenswerten Livesessions im detektorfm-Studio.

EgoFM

Das südliche Äquivalent zu FluxFM ist EgoFM. Die Zielgruppe ist vielleicht ein wenig jünger, die indielastige Musikauswahl aber kein Stück schlechter als beim nordöstlichen Kollegen an der Spree. Fokus liegt sehr auf der Musik, andere interessante Bereiche im Wortprogramm könnten besser ausgebaut sein.

FluxFM

Ein Berliner Radiosender, mit Fokus auf den kulturellen, politischen und gesellschaftlich relevanten Themen der Hauptstadt. Zudem hat man sich die Förderung junger, aufstrebender Acts auf die Fahnen geschrieben. Hier wird etwas von den Hörern erwartet: nämlich neue, interessante Musik nicht nur in den Nachtstunden entdecken zu wollen. 

Für alle Nicht-Berliner und Leute ohne UKW-Radioemfpänger gibt's Flux.fm nicht nur im Web, sondern auch als App

Internationale Webradios

Wir verlassen Deutschland und gehen auf Spurensuche: Welche Radioprogramme kann man abseits von Nordsee und Ruhrpott, von Erzgebirge und Alpen entdecken? Hier eine kleine Auswahl.

Radio FM4

Wir gehen runter von der Insel und nach Österreich. Radio FM4 richtet nicht nur jährlich FM4 Frequency Festival aus - eines der größten Festivals unserer südlichen Nachbarn - sondern beweist auch in ihrem Programm guten Geschmack. Wer denkt es würden nur Bilderbuch und Wanda in repeat gespielt, liegt daneben: Vor allem skandinavische und britische Künstler haben es den Ösis angetan. Speziell: VIele Sendungen sind komplett auf Englisch.

Radio Paradise

Ein Urgestein unter den Internetradios ist das kalifornische Radio Paradise. Die musikalische Mischung ist eklektisch und stets geschmackvoll und erstreckt sich von Country und Folk über Classic Rock bis hin zu Electronica und ist die perfekte Wahl für lange Autofahrten. Radio Paradise verfügt über eine eigene App, mit der man den Sender in höchster Soundqualität auch offline abspeichern kann. Und das beste: auf nerviges Gequatsche verzichten die beiden Betreiber fast völlig.

Unsere erste Wahl für lange Autofahrten: Radio Paradise bringt einen hervorragenden Musikmix aus 40 Jahren Musikgeschichte, aber ohne die abgenudelten Hits.

BBC Radio 1

BBC Radio 1 richtet sich an die Zielgruppe der 15-29-Jährigen, mit Interesse an einem Mix aus Neuvorstellungen und großen Hits berits bekannter Acts. Etwas mainstreamig, aber gut durchhörbar, vor allem weil die QUalität der Moderatoren ziemlich hoch ist.

BBC 6

Der kleine Bruder von BBC Radio 1 hat sich auf Newcomer und Independent-Artists spezialisiert und erfreut sich auf der musikbegeisterten Insel großer Beliebtheit. Neben zahlreichen Spezial-Musiksendungen gibts Interviews und News rund um die Musikbranche und Streaming. 

KEXP

Den Fokus komplett auf Musik legt KEXP aus Seattle. Mit eigenem Aufnahmestudio produzieren sie umfangreich enorm gute Livesessions mit dem who is who der Independent-Musikszene. Immer wieder ein Augen- und Ohrenschmaus. Lauscht mal rein, es lohnt sich.

Beats1

Das Aushängeschild von Apples internem Radiosender Beats1 ist Ex-BBC Radio 1 Moderator Zane Lowe - ein Mann mit weit verzweigten Connections in die Musiklandschaft und daher nicht ganz unverantwortlich, wenn man sich anschaut, wieviele Singlepremieren auf Beats1 über den Äther gehen.

Wir haben euren Geheimtipp übergangen? Dann schickt uns eine Mail und verratet uns weshalb wir unbedingt euren Liebling mit in diese Liste aufnehmen sollten.

Empfohlene Themen

Netflix neue Serien Oktober 2017
TONSPION TIPP

Netflix: Serien und Filme im Oktober 2018

Élite, Little Things, Dancing Queen - Die neuen Staffeln
Horror, Hexen, Mord - auch bei Netflix hält allmählich der Halloween-Monat Einzug und will uns zum Schauern bringen. Hier seht ihr alles, was es im Oktober neu bei Netflix gibt.