Welche Marke trägt dieser Rapper? - Outfits aus Musikvideos herausfinden

Die Macher von ImmerFresh.de im Interview

Kein Musikgenre hat einen größeren Impact auf die Modewelt als HipHop. Kein Wunder also, dass Fans immer häufiger die Outfits ihrer Lieblingsrapper nachkaufen wollen. ImmerFresh hat sich daher zur Aufgabe gesetzt, Deutschrap-Videos zu analysieren und die einzelnen Kleidungsstücke im Internet ausfindig zu machen. Wir haben mit den beiden Gründern gesprochen.

Hallo, ihr beiden! Schön, dass ihr euch die Zeit für ein Interview nehmt. Für die, die euch noch nicht kennen: Könnt ihr euch zu Beginn einmal kurz vorstellen?

Wir sind Armin und Clemens von ImmerFresh und kommen aus Berlin. Wir feiern Rap und Fashion gehört für uns zu Rap einfach dazu. Auf ImmerFresh zeigen wir deshalb die Outfits der Rapper aus den neuesten Deutschrap-Videos und von Instagram. Außerdem machen wir Video-Analysen, Reactions auf YouTube und geben Hintergrundinfos zu den Songs. Armin hat vorher bei Zalando gearbeitet und Clemens hat ein Modeportal im Internet aufgebaut. 

Wie seid ihr auf die Idee zu ImmerFresh gekommen?

Die Idee kam bereits mit Ufo361s Video zu "Der Pate", bei dem Clemens aufgefallen ist, dass Ufo darin jede Menge verschiedener Jacken trägt. Er dachte sich, dass es wahrscheinlich einige Fans interessiert, wo man die Pieces bekommt und wieviel sie kosten. Bis zur Umsetzung hat es dann allerdings noch ein halbes Jahr gedauert.

Wie geht ihr bei der Suche vor? Es muss doch wahnsinnig schwierig sein, alle Teile ausfindig zu machen, viele Pieces sind ja auch exklusiv. 

Das stimmt, das ist echt schwierig und zeitaufwendig. Für so manches Teil haben wir auch schon eine Stunde gebraucht, bis wir es gefunden haben. Aber wir wurden mit der Zeit immer besser darin. Der ein oder andere Fan oder Rapper hat uns auch schon geholfen. Mittlerweile haben wir ein Auge dafür bekommen und können viele Marken anhand ihrer ganz individuellen Handschrift schnell erkennen.

Gibt es Style-Trends, die euch dieses Jahr in der Szene besonders aufgefallen sind? 

Der sportliche Retro-Style der 90er ist weiterhin sehr präsent. Bei den Labels hat Nike die Nase deutlich vorn. Viel Inspiration kommt weiterhin vom Militär, neben Camouflage sind seit dem 6ix9ine-Video mit Gringo taktische Westen ziemlich angesagt. Die Pullover im Coogi Style sieht man auch immer häufiger - kommen aber auch von Marken wie Montechiaro oder Carlo Colucci. Designermarken sind nicht nur in den Videos zu sehen, sondern werden auch so viel wie noch nie zuvor in den Texten erwähnt. So hat zum Beispiel Miami Yacine in seinem Song "Designer" insgesamt 21 Brands gedroppt. Selbst bei den Songtiteln wird - wie bei  "Balenciaga", "Dior 2001" oder "Roli Glitzer Glitzer" zu sehen - davor nicht Halt gemacht.

Welche Brands sind derzeit bei deutschen Rappern am beliebtesten - und welche nicht (mehr)? 

Bei den Designer Brands sind Gucci, DSquared, Versace und Balenciaga am beliebtesten. Bei den Sportmarken allen voran Nike, aber auch Adidas, Puma und Champion. Es gibt auch Kollaborationen aus beiden Lagern, wie etwa Nike X Off-White, welche sehr häufig vertreten ist. Marken wie Pusher Apparel, Cordon Sport oder Picaldi werden dagegen kaum noch getragen.

Haltet ihr HipHop allgemein für den wichtigsten Gratmesser in puncto Modetrends? 

Ja, bezüglich Streetwear auf jeden Fall. Rap-Videos haben Designermarken darüberhinaus in das Bewusstsein der jungen Hörerschaft gebracht. In unseren Augen hat kein anderes Genre derzeit so viel Einfluss auf Mode wie Rap. Clevere Brands sorgen hier mit Sponsorings für große mediale Präsenz.

Wie finanziert sich bei der ganzen Arbeit eure Seite?

Unsere Seite finanziert sich über Affiliate-Provisionen (Beteiligung an verkauften Produkten durch Verlinkung, d. Red.). Auch wenn wir die viele Arbeit sehr gerne tun, ist es doch schön und auch fair, wenn noch ein Taschengeld für uns dabei übrig bleibt.

Ihr postet ab und zu auch HipHop-Artikel abseits von Mode, zum Beispiel über Themen wie "Die fünf unterschätztesten Deutschrap-Tracks". Habt ihr vor, immerfresh.de auch in Richtung eines HipHop-Magazins auszubauen? 

Ja, sobald wir mehr Zeit haben, werden noch mehr Formate kommen, auf die wir richtig Lust haben.

Seid ihr selber Fans von Deutschrap und Rap allgemein? 

Ja. Clemens feiert neben Deutschrap auch internationalen Rap, zur Zeit hört er das Tory Lanez-Album "LoVE me NOw" in Dauerschleife. Armin hört ausschließlich Deutschrap, nachdem er das Genre für sich entdeckt hat, kam nichts anderes mehr für ihn in Frage. Außerdem schreibt er selbst gerne Songs.

Und wer sind die eurer Meinung nach bestangezogensten Rapper? 

Shindy. Azet und Raf Camora sind schon gut mit dabei. Geschmäcker sind natürlich verschieden, letztlich untermalt jeder Künstler mit seinem individuellen Style seine persönliche Message.

Empfohlene Themen

Interview: Die Ärzte über ihre Wiedervereinigung 1993 bis heute

Christoph Dallach im Gespräch mit Bela, Farin und Rod

Die Ärzte veröffentlichen ihr Gesamtwerk in einem umfangreichen Boxset. Die Musikjournalisten Anja Rützel und Christoph Dallach haben mit Farin, Bela und Rod über ihre einzigartige Karriere von den Anfängen bis heute gesprochen. Teil 2: Von der Wiedervereinigung 1993 bis heute.

Die besten Disstracks im Deutschrap

Wer spittet am besten?

Kool Savas gilt als King des Battle-Rap, Kollegah und Fler streiten sich seit Jahren und dann gibt es ja auch noch Bushido. Wir haben die besten Disstracks in der Geschichte des Deutschrap aufgelistet.

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft

Diesen Monat neu in den offiziellen Rap Charts: ein Wiederauferstandener, ein Babyface und ein alter Haudegen auf der 1.