Wow: Die zehn besten Songs von Kate Bush

Perfektion, Pop, Poesie und Pathos

Sie gilt als eine der geheimnisvollsten und gefühlvollsten Sängerin der Popwelt: Kate Bush. Die Songwriterin und Produzentin inspirierte viele andere Künstlerinnen von Björk über Florence Welch bis hin zu Goldfrapp mit ihrer Exzentrik und Einzigartigkeit.

Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Songs von Kate Bush:

10. King Of The Mountain (2005)

Erste Single aus dem Comebackalbum "Aerial", in dem es um die Frage geht, ob Elivs Presley doch noch irgendwo lebt. Bush singt sogar über dem minimalen Melodiegerüst in einer Art Evis-Manier und spielt damit weiterhin meisterlich mit ihrer außergewöhnlichen Stimme.

9. December Will Be Magic Again (1980)

Der perfekteste Weihnachtssong, der eigentlich kein typischer Weihnachtssong ist: Vielmehr klingt er wie der verwunschene Soundtrack zu einem tschechischen Märchen voller Magie und Melancholie, inclusive einem schlauen Namedropping im Text von Bing Crosby zu Oscar Wilde.

8. Wow (1978)

Im Text geht es um die Einsamkeit eines Künstlers vor Publikum und (falschen) Applaus: Im Video gibt sich Bush als Bühnendiva und lebt ihre Leidenschaft (Ausdrucks)Tanz aus. Da es darin auch um Vaseline geht und Bush ihren Hintern an der betreffenden Textstelle genüsslich reibt, zensierte die BBC den Clip.

7. Cloudbusting (1985)

Ungewöhnliche Themengebiete für Popsongs sind bei Bush keine Ausnahme, so auch hier: Es geht um die Beziehung zwischen dem Psychoanalysten und Philosophen Wilhelm Reich und dessen Sohn Peter – im berührenden Clip gespielt von ihr selbst und Donald Sutherland gibt den Vater. Die Geschichte basiert auf dem Buch von Peter Reich "A Book Of Dreams", in dem er von seinem wissenschaftlich umstrittenen Vater erzählt, der nicht nur die Sexualtheorie revolutionierte, sondern auch derart skurrile Erfindungen wie den Regenmacher, eben den Cloudbuster, erfand...

6. Hammer Horror (1978)

Sie bekam unzählige Filmangebote für Horrorfilme, in einem sollte sie eine Vampirin spielen: Wie wunderbar wäre eine solche Hommage an ihre Lieblingshorrschmiede "Hammer Horrors" wohl geworden? Zumindest viele ihre Videos sind in dem "Black Park"-Wald vor Windsor gedreht worden, wo viele Hammer-Filme mit Christopher Lee und Peter Cushing entstanden, und einen Song hat Kate Bush auch darüber geschrieben: 

5. Babooshka (1980)

Im Lied geht es um eine Frau, die die Treue ihres Ehemanns testen will: Im Clip dazu tritt Bush als Fantasy-Version einer russischen und unstereotypischen Babushka auf. Das gewagte Kostüm basiert auf der Illustration zu Richard Kirks Sex, Sword & Sorcery-Reihe "Raven Swordsmistress of Chaos".

4. Hounds Of Love (1985)

Titeltrack des genialen gleichnamigen Albums und mit einem brillanten Video bebildert, das von Kate Bush selbst inszeniert wurde: In der Geschichte geht es um die Angst, sich zu verlieben und der Clip ist inspiriert von Alfred Hitchcocks Film "The 39 Steps". Und auch die ersten Zeilen des Songs "It’s In The Trees, It’s Coming"  klaute Film-Fan Bush aus einem Film, nämlich dem britischen Horrorfilm "Night Of The Demon".

3. The Man With The Child In His Eyes (1978)

Diesen beeindruckenden Song schrieb Bush mit gerade einmal 13 Jahren und mit 16 nahm sie ihn, unter der "Aufsicht" von Pink-Floyd-Legende David Gilmour, im Studio auf.

2. Wuthering Heights (1978)

Mit hochgepitcht klingender Stimme und aufgerissenen Augen sowie emotionalem Ausnahmezustand: Diese Faktoren machten den Song über Emily Brontës Kultroman zum Smashhit sowie zum Anlass vieler Bush-Parodien. "Wuthering Heights" ist im Übrigen die erste von einer Frau geschriebene Nummer, die Platz 1 der britischen Charts erklimmen konnte und stammt vom Debüt "The Kick Inside".

1. Running Up That Hill (A Deal With God) (1985)

Der Song pulsiert regelrecht durch seine beständigen Drums und wabernden Synths und seine emotionale Tiefe im Eighties-Pop-Gewand macht dieses Lied samt Ausdruckstanz-Clip zum absoluten Über-Song.

Thema: 

Empfohlene Themen

Kate Bush

40 Jahre nach "Wuthering Heights": Kate Bush zollt Inspirationsquelle Tribut

Kunst-Installation der Sängerin für Autorin Emily Brontë
Kate Bush kündigt zwar keine neue Musik an, die ikonische Sängerin wird aber Neues aus ihrer ebenfalls hochgeschätzten lyrischen Kraft veröffentlichen: Einen Text über die Autorin Emily Brontë, die mit ihren Roman "Wuthering Heights" den gleichnamigen Song Bushs inspirierte.
Hyphen Hyphen

10 Platten, die du im Dezember hören solltest

Die Tonspion Redaktion empfiehlt
Du willst nichts Wichtiges mehr verpassen? Ab sofort stellen wir jeden Monat die zehn Alben im Schnelldurchlauf vor, die man unserer Meinung nach gehört haben muss. Diesen Monat mit einigen alten Bekannten und ein paar ganz neuen Künstlern, die erste Ausrufezeichen veröffentlicht haben.
Dokumentation: Kate Bush-Flashmob in Berlin (Video in HD)

Dokumentation: Kate Bush-Flashmob in Berlin (Video in HD)

"The Most Wuthering Heights Day ever"
Die Tanz-Choreografien von Kate Bush sind legendär. Gestern feierten Tausende Kate Bush-Doubles weltweit den "Most Wuthering Heights Day ever" und tanzten die Choreografie ihres Hits "Wuthering Heights" aus dem Jahr 1978.
Kate Bush begeistert Fans und Presse bei Rückkehr auf die Bühne

Kate Bush begeistert Fans und Presse bei Rückkehr auf die Bühne

Erste Reaktionen und Setlist vom Konzert in London
Kate Bush hat gestern das erste Konzert nach 35 Jahren in London gegeben. Presse und Fans sind aus dem Häuschen. Aber auch Gäste wie David Bowie, Björk und Madonna ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Hier die ersten Reaktionen.

Aktuelles Album