40 Jahre nach "Wuthering Heights": Kate Bush zollt Inspirationsquelle Tribut

Kunst-Installation der Sängerin für Autorin Emily Brontë

Kate Bush kündigt zwar keine neue Musik an, die ikonische Sängerin wird aber Neues aus ihrer ebenfalls hochgeschätzten lyrischen Kraft veröffentlichen: Einen Text über die Autorin Emily Brontë, die mit ihren Roman "Wuthering Heights" den gleichnamigen Song Bushs inspirierte.

40 Jahre nach ihrem berühmten Song "Wuthering Heights“ nimmt Kate Bush an einer Installation teil, die zu Ehren Brontës in der Moorlandschaft aufgestellt wird, die die Schriftstellerin zu ihrem berühmten Roman inspirierte. Der Text der Sängerin wird in Stein gemeißelt und entlang der Straße zwischen dem Geburtshaus der Brontë-Schwestern und und dem Brontë-Familienhaus in Haworth, Yorkshire, aufgestellt. Die Enthüllung findet im Juli 2018 statt.

Video: Kate Bush – Wuthering Heights​

Kate Bush sagt selbst zu der Idee:

"Each sister being remembered by a stone in the enigmatic landscape where they lived and worked is a striking idea." 

Die Installation findet im Ragmen des "Bradford Literature Festivals" statt und für Festivaldirektorin Syima Aslam ist Bush die perfekte Wahl, da sie in ihrer Musik stets viele literarische Referenzen versteckte. "Wuthering Heights" ist im Übrigen die erste von einer Frau geschriebene Nummer, die Platz 1 der britischen Charts erklimmen konnte und stammt vom Debüt Bushs "The Kick Inside".

Empfohlene Themen