Youtube Converter im Vergleich

Was können Youtube Converter wie Clipgrab, Tube2mp3, converto.io, filsh.net, anjo.to und OVC?

Die Musikindustrie hat mit Hilfe des Landgerichts Hamburg die Betreiber des Youtube Converters convert2mp3 zur Aufgabe gezwungen und die Domain übernommen. Doch noch es gibt zahlreiche Alternativen und viele operieren im Ausland. 

convert2mp3.net ist down, aber es gibt zahlreiche Alternativen

Nach langen Verhandlungen hat die Musikindustrie den Youtube-Converter convert2mp3 in die Knie gezungen. Dort konnte man Youtube Videos in MP3 umwandeln und downloaden, was nach Ansicht der Musikindustrie ein klarer Verstoß gegen das Urheberrecht ist. Nach einem Gerichtsverfahren vor dem Landgericht Hamburg einigte man sich auf einen Vergleich: Der deutsche Youtube Converter stellt sämtliche Plattformen ein und übergibt seine Domain an die Musikindustrie. Andernfalls hätte wohl eine milliardenschwere Strafe und mehrerer Jahre Haft gedroht, geht es doch um enorme Summen, wenn man alle Downloads auf der Plattform summiert und bepreist.

Doch was convert2mp3 kann, können aber zig andere Youtube Converter auch. Und diese sitzen teilweise in Ländern, in denen das strenge deutsche Urheberrecht vermutlich nicht zum Tragen kommt.. Einige Beispiele: 

1. youtube-converter.de

Der Service bezeichnet sich selbst als "einfachster Youtube Converter im Internet". Link einfügen, Format auswählen, runterladen. Fertig. Angeblich sei das alles zu 100% legal. 

2. tube2mp3.com

Gleiches Spiel bei tube2mp3. Hier habt ihr die Möglichkeit aus einer ganzen Reihe von verschiedenen Export-Formaten, egal ob Audio oder Video. 

3. converto.io

Converto.io ist nochmal schlichter gehalten. Dort lässt man euch zwischen einem Download als .mp3 oder .mp4 auswählen - ein Klick auf das Zahnrad in der oberen rechten Ecke lässt euch aber zumindest im Voraus die ID3-Tags eintragen oder nur einen bestimmten Teil des Videos downloaden. 

4. filsh.net

Ein paar mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet filsh. Die Seite lässt den Nutzer zwischen verschiedenen Audio- und Videoformaten auswählen und zudem ausgebene Lautstärke, Bitrate und den jeweiligen Ausschnitt des Videos anpassen. Vorsicht: filsh sendet euch den Link zum Download als Mail - was mit den Daten genau passiert weiß niemand. Wir raten dringend ab.

5. Clipgrab

6. OnlineVideoConverter.com (OVC) 

OnlineVideoConverter OMC

OnlineVideoConverter (früher: anjo.to) ist eine weitere Möglichkeit, Youtube Videos in jedes beliebige Format umzuwandeln. Der Anbieter wirbt damit eine überragende Umwandlungsqualität zu bieten. Das hilft aber nichts, wenn das Ausgangsmaterial in schlechter Qualität angeboten wird.


Wer täglich auf Youtube-Downloads zurückgreift, möchte mit der Zeit vielleicht lieber auf eine PC-Software zurückgreifen. Auch hier gibt es dutzende kostenlose Tools, stellvertretend lässt sich aber Clipgrab hervorheben. Die Software funktioniert gleichermaßen für YouTube, Vimeo, Facebook und viele andere Video-Plattformen und lässt euch ebenfalls das Format und die gewünschte Qualität auswählen.

Diese kleine Auswahl zeigt, dass die Anwälte der Musikindustrie noch eine ganze Zeit damit beschäftigt sein werden, diese Angebote schließen zu lassen. Für deutsche Anbieter sollte das Aus für convert2mp3 eine Warnung sein: sie werden sich künftig nicht mehr aus der Verantwortung stehlen können. Es drohen Haft und saftige Geldstrafen, da die Anwälte der Musikindustrie jeden einzelnen Download bepreisen. Um welche Summen es dann geht, kann man sich hochrechnen.

Doch die zahlreichen Anbieter aus dem Ausland wird man nicht so einfach abschalten können, will man sich nicht den Vorwurf der Zensur einhandeln.

Ob es überhaupt gelingt, Anbieter aus dem Ausland zu verfolgen ist nicht sicher, denn die Rechtssprechung ist in anderen Ländern eine völlig andere. Die US-Musikindustrie war kürzlich krachend dabei gescheitert, einen russischen Youtube Converter schließen zu lassen. Das oberste Gericht stellte fest, dass man nicht gegen Anbieter im Ausland vorgehen könne, da diese nicht unter die amerikanische Rechtssprechung fallen.

Musikindustrie feiert Erfolg gegen Youtube Converter

Trotzdem feiert die deutsche Musikindustrie den Schlag gegen Youtube Converter als großen Erfolg. Gleichzeitig nimmt man die Nutzer dieser Dienste aus der Verantwortung. Ausschließlich die Betreiber seien Schuld, dass Musik massenhaft kopiert werde. Gegen Nutzer des Angebots gibt es nur wenig rechtliche Handhabe, sofern sie die Musik nicht selbst verbreiten und nur für private Zwecke nutzen.

"Erfreulich ist, dass auch die deutschen Gerichte klarstellen: Streamripping-Dienste können sich nicht mehr einfach auf die Privatkopieausnahme berufen. Es ist nicht der Nutzer, sondern der Dienst, der die Vervielfältigung der Musikdateien vornimmt. Es ist ein wichtiger Schritt nach vorn, dass solche Dienste immer häufiger in die Verantwortung genommen werden - zu Gunsten der Kreativen und ihrer Partner wie auch der Nutzerinnen und Nutzer."
René Houareau, Geschäftsführer Recht & Politik beim BVMI

Wer trotzdem nicht die Finger von den so genannten Streamrippern lassen will, sollte zumindest solche verwenden, die ihre Nutzer nicht mit Werbung vollspammen oder sogar nach persönlichen Daten fragen. Deine Daten sind bei solchen Anbietern definitiv nicht sicher.

Wie finde ich heraus, ob ein Youtube Converter legal oder illegal ist?

Wer selbst herausfinden möchte, ob ein Webangebot legal oder illegal ist, kann auch ganz einfach nach dem Impressum schauen. Ist dort eine deutsche Adresse vorhanden und kann man diese Adresse auch z.B. auf Google als korrekt bestätigen, dann handelt es sich in der Regel um ein legales Angebot. Fehlt die Angabe einer Adresse oder Kontakts im Impressum oder wird nur eine Adresse auf einer exotischen Insel genannt, ist ein Angebot vermutlich illegal. 

Empfohlene Themen

Smarttube - Musik-Download der nächsten Generation?

YouTube-Converter mit kostenlosen Features

Für viele Musikfans ist Youtube die wichtigste Musikquelle. Jeden Monat werden 3,25 Milliarden Stunden an Videos angesehen. Was Youtube hingegen noch nicht bietet ist eine Offline-Funktion, mit der man Videos auch runterladen kann. Hier will Smarttube Abhilfe schaffen.

Meistgeklickt