Youtube und Soundcloud Playlists in Spotify Playlists umwandeln

Endlich alle Lieblingssongs an einem Ort

Zwischen den einzelnen Lieblingssongs und Playlists aus Youtube, Soundcloud, Spotify und Co. ist es sich beim Hören schnell verzettelt. Wo war noch gleich was? Ein Online-Tool verspricht jetzt die Rettung.

Die Idee von Spotlistr ist denkbar simpel: Gib dem Tool deinen Input als Text, von Youtube, Soundcloud oder anderen Musikdiensten und Spotlistr bastelt dir im Handumdrehen eine Spotify-Playlist. Chic.

So funktionierts:

Link Einfügen bei Spotlistr
Spotlistr (Screenshot)

Simpler geht es wirklich nicht. Einfach den Link der Playlist von Youtube oder Soundcloud ins Feld einfügen und Spotlistr sucht alle Tracks, die es bei Spotify finden kann. Umgekehrt kann man auch Spotify Playlisten als Textdatei ausspucken lassen, so dass man eine Tracklist erstellen und verschicken kann.

Bei unserem Test hat das übrigens auch mit aktiviertem AdBlocker funktioniert.

Spotlistr zeigt eine List mit exakten Funden
Exact Matches (Screenshot)

Falls es mehere Matches gibt, gibt das Tool alle möglichen Matches an und es muss selbst der gemeinte Song ausgewählt werden. Falls er nicht dabei ist, kann man ihn mit einem Klick auf "None of the above" einfach aus der Playlist ausklammern.

Auswahl bei mehreren Matches
Die Auswahlmöglichkeiten bei mehreren Matches (Screenshot)

Sind alle Songs gewählt und man verknüpft Spotlistr kurz mit Spotify, muss nur noch ein Name für die Playlist her und schon findet man die Liste im eigenen Spotify-Client. Einfach und schnell.

Benennen der Playlist

Was uns aufgefallen ist:

In den meisten Fällen funktioniert Spotlistr optimal und ist eine angenehme Methode, um innerhalb von wenigen Klicks alle Playlists in den eigenen Spotify-Client zu übertragen.

Beinhalten die Titel der Videos und Streams auf Youtube und Spotify allerdings kleine Tippfehler oder Zusätze wie "Official Video" ist das Tool schnell irritiert und gibt an, dass der Song nicht auf Spotify verfügbar ist. Auch wenn man den Song manuell durchaus beim Streaminganbieter findet.

Hoffentlich bessert der Anbieter da noch ein wenig nach, da die Playlists so sonst schnell zum Flickenteppich werden.

▶︎ Wer umgekehrt Spotify Playlists in Youtube Playlists umwandeln möchte, dem empfehlen wir dieses praktische Tool

Empfohlene Themen

Tracks der Woche (Mixtape)
TONSPION TIPP

Stream: Tonspion Tracks der Woche auf Spotify

Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in einer Playlist
Du suchst eine kompetent kuratierte Playlist mit den besten Neuerscheinungen, ohne den nervigen Charts-Kram? Abonniere unseren wöchentlichen "Tracks der Woche" auf Spotify! 
Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Soundcloud schränkt kostenlose Downloads ein

Download nur noch gegen Anmeldung - mit Ausnahmen
Soundcloud ist zweifellos die wichtigste Promo-Plattform für viele Bands. Doch neuerdings schränkt Soundcloud sein Angebot ein: kostenlose Downloads gibt's nur noch gegen Anmeldung. Wir sagen euch, wie ihr als Band oder Künstler trotzdem euren Fans Musik schenken könnt.
Die Android-App von YouTube Music. (Bild: Google)

Neuer Streaming-Dienst YouTube Music angekündigt

Googles Konkurrenz für Spotify und Apple Music
Der Internet-Riese Google hat offiziell seinen neuen Streaming-Dienst YouTube Music vorgestellt, der erst einmal in den USA startet wird und in Deutschland ebenfalls "bald" online gehen soll.