TONSPION TIPP

Zu Hause wie im Plattenladen fühlen – dieses Regal macht es möglich

Ein Plattenregal ganz nach den eigenen Wünschen gestalten

Die eigene Plattensammlung ist mehr als nur ein materielles Gut, das sorgsam gelagert werden sollte. Die über Jahre zusammengetragenen Schätze wollen auch stilvoll präsentiert sein. Mit dem modularen Regalsystem von stocubo ist das kein Problem.

Ein Plattenregal ganz nach den eigenen Vorstellungen (© stocubo)

Eine sichere, praktische und schicke Lösung zur Aufbewahrung der eigenen LPs steht wohl bei den meisten Plattensammlern auf der To-do-Liste direkt hinter dem perfekten Setup der Anlage und des Plattenspielers.

Trotzdem sind die Möglichkeiten auf den ersten Blick rar – da konnte nicht mal der aktuell riesige Hype um das schwarze Runde helfen. Genau genommen packen wohl 90% aller Sammler ihre Schätze einfach in die Standard-Quadrate eines schwedischen Möbelhauses. Das funktioniert zwar; wird dem emotionalen Wert des gelagerten Gutes aber selten gerecht. Von Individualität braucht man sowieso nicht zu sprechen.

Genau dort setzt der Berliner Regalhersteller stocubo an und bietet ein modulares Regalsystem, das speziell zur Lagerung von Schallplatten konzipiert und trotzdem komplett individualisierbar ist.

▶︎ How To: Schallplatten richtig lagern

Aus einzelnen Modulen, die für 12”-, 10”- und 7”-Vinyls optimiert sind, kann auf der Homepage des Herstellers nach Belieben alles zwischen einem dezenten Sideboard und einem massiven Musiklager zusammengebastelt werden.

Die Flip-Through-Boxen von stocubo – Fast wie im eigenen Plattenladen ( © stocubo)

Neben den quadratischen Boxen, die in beliebiger Anordnung zum Regal oder Sideboard gestapelt werden können bietet der Konfigurator sogenannte Flip-Trough-Boxen. Sie sind es, die den Plattenladen nach Hause holen. In die Module mit den angeschrägten Außenkanten können die eigenen Platten mit dem Artwork nach vorne einsortiert, bewundert und komfortabel durchgeblättert werden. Ganz wie im Plattenladen um die Ecke.

Sollten sich die Vorlieben oder Rahmenbedingungen (Plattensammlungen neigen zum Wachsen) ändern, muss es aber nicht dabei bleiben. Da die Module nur zusammengesteckt sind, ist das Regal schnell umgebaut.

stocubo Aufbau

Praktisch: die Module können bei einem Umzug gleich als Umzugskisten dienen. Sie werden fertig zusammengebaut geliefert und müssen nur noch durch eine Klammer zusammen gesteckt werden. Das ermöglicht größtmögliche Freiheit bei der Anordnung der Elemente des Regals.

Achja, hier noch ein paar Inspirationen zu möglichen Sortiersystemen, wenn das Wunschregal erst mal im Wohnzimmer steht:

Wie Discogs-Nutzer ihre Vinyl-Sammlungen sortieren (© Discogs)

Empfohlene Themen

Die spannendsten Audio-Trends der IFA 2018 in Berlin

Turntables, Kopfhörer und einzigartige Lautsprecher

Neben Laptops, Smartphones, Sprachassistenten & Co. hat die IFA jährlich auch jede Menge Highlights für Audio- und HiFi-Begeisterte im Gepäck. Wir stellen euch die interessantesten Neuerungen und schönsten Designs aus dem Audio-Bereich vor. 

IKEA plant eigene Plattenspieler fürs Sortiment

Dazu kommen noch Lautsprecher, Lichter und anderes Party-Equipment

Der Möbelhausgigant IKEA hat die Welt der Musik für das richtige Wohnen entdeckt und kündigt nun die Produktion eigener Plattenspieler an: „The Frekvens Range“ (Frequenzbereich) wird die Reihe heißen und allerlei Partyzubehör anbieten.