Antisemitismus

Noga Erez (Foto: Tonje Thilesen)

Britische Künstler boykottieren erneut Berliner Festival

Wie antisemitisch ist die britische Musikszene?

Nachdem bereits im vergangenen Jahr einige Künstler ihre Teilnahme am Berliner Pop Kultur Festival abgesagt haben, geht das Spiel nun in eine neue Runde. Wegen der Unterstützung einzelner Künstler durch die israelische Botschaft boykottiert Richard Dawson und die Band Shopping das Festival. Ein Sieg für die antisemitische BDS-Kampagne, die vor allem in England immer weitere Kreise zieht.

Rap am Mittwoch (Logo)

Aus von Rap am Mittwoch bekanntgegeben

Letzte Show im Mai

Mit dem Rückzug aus der Rap-Szene beschließt Ben Salomo auch das Aus von Rap am Mittwoch - der Show, die er acht Jahre lang moderiert und geprägt hatte. Schon bei der letzten Ausgabe wird er wegen antisemitischer Drohungen nicht mehr anwesend sein.

Ben Salomo kündigt Rückzug aus der Rapszene an

Ben Salomo kündigt Rückzug aus der Rapszene an

"Ich fühle mich als Jude in der deutschen Rapszene nicht mehr wohl"

Der Rapper und Rap am Mittwoch-Moderator Ben Salomo möchte sich laut eigener Aussage aus dem Rapgeschäft zurückziehen. Grund dafür ist vor allem dort akzeptierter Antisemitismus, so seine Worte im Interview.

Kollegah & Farid Bang - Jung Brutal Gutaussehend 3

Die wichtigsten Lesestücke zu Kollegah, Farid Bang & dem Echo

Ein Überblick über die Medienlandschaft

Der Echo wurde dieses Jahr ganz klar von einem Thema bestimmt: Dürfen Zeilen wie "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen" mit einem Preis gewürdigt werden? Eine differenzierte Betrachtungsweise ist denkbar wichtig. Aus diesem Anlass haben wir mehrere Lesestücke mit verschiedenen Standpunkten rund um den Vorfall zusammengestellt.

Foo Fighters verarschen ultrakonservative christliche Sekte

Statement gegen Antisemitismus und Homophobie

Die Westboro Baptist Church aus Topeka (Kansas) macht regelmäßig mit antisemitischen und homophoben Statements von sich reden, hat aber offenbar nicht mit den Foo Fighters als Gegner gerechnet. Großer Fehler!