urheberrecht

Creative Commons für Einsteiger

Creative Commons für Einsteiger

Schritt für Schritt zur persönlichen Lizenz
Creative Commons steht für den unkomplizierten Schutz von urheberrechtlichen Inhalten. Aber wer kann sich von Creative Commons angesprochen fühlen – und wie funktioniert´s denn nun eigentlich genau?
Urheberrecht im digitalen Alltag

Urheberrecht im digitalen Alltag

Informationsportal iRights.info gelauncht
Was darf man eigentlich noch kopieren und was nicht? Fragen wie diese beantwortet ab sofort das Onlineportal iRights und klärt über den rechtmäßigen Umgang mit digitalen Medien auf.
iRights: Was ist erlaubt, was ist verboten?

iRights: Was ist erlaubt, was ist verboten?

Die Initiative möchte über den Umgang mit digitalen Werken aufklären
Es gibt ständig neue Innovationen für die Nutzung von Daten aus dem Internet. Da darf man schon mal den Überblick verlieren. Das dachte sich auch das Verbraucherschutzministerium und möchte aufklären.
Weiter Streit ums Urheberrecht

Weiter Streit ums Urheberrecht

Ein in der letzten Woche vorgestellter Entwurf zur Reform des deutschen Urheberrechts wird von allen Seiten kritisiert. Der Musikindustrie geht das Gesetzeswerk nicht weit genug. Verbraucherschütz beschweren sich über Einschränkungen der Privatkopie.

Wissenschaftler für ein faires Urheberrecht

Lange sah es so aus, als wären im Streit um das neue Urheberrecht nur die Lobbyverbände von Verlagen und Tonträgerindustrie aktiv. Jetzt haben sich Wissenschaftler aus rund 30 Verbänden zusammengeschlossen und kämpfen für ein faires Urheberrecht. Auch im Sinne der Allgemeinheit.
US-Politiker wollen Tauschbörsen verbieten

US-Politiker wollen Tauschbörsen verbieten

Am Mitwoch wurde im US-Senat ein Gesetzentwurf vorgestellt, der das „Bewegen zum Verletzen des Urheberrechts“ unter Strafe stellen würde. Der Entwurf genießt die Unterstützung von Politikern beider Parteien. P2P-Firmen sehen sich dagegen schon mit Verboten konfrontiert, und Journalisten fürchten um die Möglichkeiten unabhängiger Berichterstattung.
"Mix, Burn und R.I.P." als kostenloser Download

"Mix, Burn und R.I.P." als kostenloser Download

Die Bücher "Mix, Burn und R.I.P." unseres Autors Janko Röttgers sowie "Freie Netze" von Armin Medosch erscheinen als erste unter der deutschen Creative Commons Lizenz im Netz. Die Bücher können kostenlos heruntergeladen und dürfen ganz legal in Tauschbörsen weiter verbreitet werden.

EU verschärft Urheberrecht

Das Europaparlament hat gestern eine weit reichende Verschärfung des Urheberrechts nach nur einer Lesung verabschiedet. Verbraucherverbände beklagen, dass damit Tauschbörsen-Nutzer wie Schwerverbrecher behandelt werden könnten. Den deutschen Phonoverbänden geht das Regelwerk dagegen nicht weit genug.

Tauschbörsen und Recht

Es darf nicht immer Kazaa sein – oder doch? Wie steht es denn nun eigentlich mit den rechtlichen Aspekten des MP3-Tauschs? Was ist legal, was verboten – und wer muss mit einer Bestrafung rechnen?
Neues Urheberrecht, was nun?

Neues Urheberrecht, was nun?

Seit Samstag ist ein neues Urheberrecht rechtskräftig, das den Download von Musik über Tauschbörsen faktisch verbietet, sowie Kopierschutz-Knacker in die Illegalität drängt. Wie reagieren Tonspion-Nutzer darauf?
Tauschbörsen sind jetzt illegal

Tauschbörsen sind jetzt illegal

Auf diese einfache Formel bringt die IFPI die Neuregelung des Urheberrechts, die ab 13.9.2003 rechtskräftig ist. Demnach ist das Herunterladen von offensichtlich urheberrechtsgeschütztem Material nun illegal. Ganz so einfach ist die Lage dennoch nicht.
Bundestag streitet über Privatkopie

Bundestag streitet über Privatkopie

Die Musikbranche sähe sie am liebsten gerne abgeschafft. Musikhörer pochen auf ihr Recht CDs für private Zwecke kopieren zu dürfen. Nun streiten sich auch die Fachleute im Bundestag über Sinn oder Unsinn von Kopierschutzmechanismen. Und es geht um mehr als "nur" Musik. Es geht um Demokratie.
Phonoverband: Kein Anspruch auf Privatkopie

Phonoverband: Kein Anspruch auf Privatkopie

Der deutsche Phonoverband IFPI freut sich. Die Gesetzesvorlage zum neuen Urheberrecht berücksichtigt die meisten Forderungen, die die Musikindustrie gestellt hatte. Punkt 1: es gibt keinen Anspruch auf Privatkopien. Punkt 2: wer Kopierschutzmechanismen umgeht oder dazu anleitet, macht sich künftig strafbar.
Urheberrecht: Das Ende der Privatkopie?

Urheberrecht: Das Ende der Privatkopie?

Nach wie vor streiten sich Juristen, Politiker und Industrie über die neuen Rahmenbedingungen im digitalen Zeitalter. Rechtekontrolle für digitale Inhalte soll mit technischen Schutzmaßnahmen durchgesetzt werden. Das heißt für den Kunden in Zukunft: massive Einschränkungen und ein mögliches Ende des Rechts auf Vervielfältigung für den Privatgebrauch.
Musikwirtschaft bittet Schröder um Hilfe

Musikwirtschaft bittet Schröder um Hilfe

Bei einem Lobbytermin mit Bundeskanzler Schröder haben Vertreter der Musikwirtschaft politische Hilfe für die Probleme der Musikbranche im digitalen Zeitalter erbeten. Als prominentester Musik-Funktionär sass Marius Müller-Westernhagen mit am Tisch.