Zum Inhalt springen

„Bisschen mehr als Freundschaft“ und „Auf Tour“: Joy Denalane und Max Herre veröffentlichen Doppelsingle

Joy Denalane und Max Herre veröffentlichen mit „Auf Tour“ und „Bisschen mehr als Freundschaft heute gleich zwei Singles aus ihrem kommenden, gemeinsamen Album „Alles Liebe“.

„Auf Tour“ ist ein Unterwegs-Lied der ganz anderen Art; wunderbar energetisch und Rap-lastige. Wie fühlt es sich an, der Familie immer wieder fern zu sein, um seiner Arbeit nachzugehen? Wie geht man dann mit der Sehnsucht um, den Alltag mit Kindern nicht teilen zu können? Wie ist es sich allein um die Familie zu kümmern, während der Partner oder die Partnerin unterwegs ist? »Für jeden Schritt, den man macht, einer den man verpasst«, rappt Max an einer Stelle.  

»Heut‘ Nacht brauch ich bisschen mehr als Freundschaft«, sangen Max Herre und Joy Denalane in ihrem ersten Duett, dem Freundeskreis-Hit »Mit Dir«. Die neue Ballade »Bisschen mehr als Freundschaft« greift diese Zeile auf und thematisiert das Ende der Endorphine, wenn Verliebtheit zu Liebe und Liebe zum Alltag geworden ist ohne alltäglich zu sein.

25 Jahre, nachdem mit der Freundeskreis-Single „Mit Dir“ alles begann, erzählen die Songs auf „ALLES LIEBE“, das am 01. November veröffentlicht wird, nicht nur die Geschichte von Max und Joy. Die Stücke darauf handeln vielmehr von der Liebe als Konzept, als verbindende gesellschaftliche Kraft. Joy und Max gehen also nicht zuletzt einer der ältesten Menschheitsfragen nach: Was ist das überhaupt, Liebe?

 Es wurde nun einfach Zeit für ein gemeinsames Album: „Wir hatten über die Jahre immer mal wieder darüber nachgedacht, aber eher spielerisch“, sagt Joy über „ALLES LIEBE“. „Weil wir ja sowieso eine permanente künstlerische Standleitung zueinander haben und bei all unseren Alben – auf die eine der andere Weise – zusammenarbeiten, war unser Bedürfnis nach einem gemeinsamen Album bislang nicht so ausgeprägt.“

 Erst, als die erwachsenen Söhne zuhause ausgezogen waren, habe sich das geändert: „Wir fragten uns: Gehen wir jetzt mal auf große Reise um die Welt, oder ins Studio?“ erinnert sich Max Herre. 

Schlagwörter: