Tina Turner

Tina Turner (geb. als Anna Mae Bullock am 26. November 1939)  ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Mit über 180 Millionen verkauften Tonträgern zählt sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt.

Tina Turner (Von Helge Øverås - Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1878336)

Tina Turner (Von Helge Øverås – Eigenes Werk, CC BY 2.5)

Ihre ersten Gesangserfahrungen sammelte die kleine Tina in einem Chor der baptistischen Kirche in Tennessee, wo sie aufwuchs. Ihre Eltern trennten sich und 1955 zog sie zu ihrer Mutter nach St.Louis.

Dort lernte sie drei Jahre später Ike Turner und seine Band Kings of Rhythm kennen und wurde schnell zu deren Backgroundsängerin. Sie begann eine Beziehung mit dem Saxophonisten Raymond Hill und gebar einen gemeinsamen Sohn.

1960 sprang Tina kurzfristig als Hauptsängerin bei der Aufnahme des Songs „A Fool in Love“ ein, da der ursprüngliche Sänger ausfiel. Der Song kletterte auf Platz 27 der US-Charts und aus Promotionsgründen benannte Ike die Band in Ike & Tina Turner um. Mittlerweile waren die beiden auch ein Paar und gingen auf Tour durch die USA, Europa und Australien. Sie heirateten und bekamen zwei Söhne.

Die beiden wurden immer erfolgreicher, aber hatten auch immer mehr Probleme in ihrer Beziehung. 1978 ließen sich die Beiden schlussendlich scheiden. Tina Turner verzichtete auf jegliche Rechte an Musikstücken, wollte jedoch den Namen beibehalten. Im selben Jahr startete sie dann ihre Solokarriere, die jedoch eher langsam ins Rollen kam.

Anfang der 80er Jahre schaffte sie dann endlich ihren Solo-Durchbruch mit ihrer Single „Let’s Stay Together“ die in vielen europäischen Ländern ein Hit wurde. Das Album „Private Dancer“ folgte und die Single „What’s Love Got To Do With It“ bescherte Tina drei Grammys.

Von diesem Zeitpunkt an wurde Tina Turner immer erfolgreicher, heute gilt sie als eine Ikone der Soul-und Popmusik. 2018 wurde ihrer Karriere ein Broadway-Musical gewidmet, das auch in Hamburg zu sehen war.

Tina Turner lebt heute nach mehreren schweren Erkrankungen zurückgezogen mit ihrem Mann Erwin Bach in der Schweiz.

Diskografie Tina Turner

1974: Tina Turns the Country On!
1975: Acid Queen
1978: Rough
1979: Love Explosion
1984: Private Dancer
1986: Break Every Rule
1989: Foreign Affair
1991: Simply the Best (Kompilation)
1993: What’s Love Got to Do with It (Soundtrack)
1996: Wildest Dreams
1999: Twenty Four Seven
2004: All the Best (Kompilation)
2008: Tina
2009: Beyond
2011: Children Beyond
2014: Love Songs (Kompilation)
2014: Love Within – Beyond