Zum Inhalt springen

„ABBA – Die ganze Geschichte“ (ARD Doku)

    In diesem Frühjahr jährt sich ABBAs legendärer Sieg beim Eurovision Song Contest, damals noch Grand Prix d’ Eurovision, zum 50. Mal. Der Film „ABBA – Die ganze Geschichte“ erzählt die unvergleichliche Geschichte einer der größten Bands der Musikgeschichte.

    Von ihrem legendären Eurovisionssieg mit „Waterloo“ 1974 bis hin zu ihren vielen Mega-Chart-Hits nimmt der Film die Zuschauer mit auf eine Achterbahnfahrt der Liebe, des Kampfes, des Ruhmes und natürlich ihrer Songs, die die Zeit überdauert haben.

    Entlang ihrer Welthits von 1976 bis 1980 zeichnet er Aufstieg und Ruhm der Kultband nach. ABBAs Musik hat Millionen von Menschen berührt – der Film präsentiert ihre Geschichte so fesselnd und persönlich wie nie zuvor.

    Unter der Regie des preisgekrönten Regisseurs James Rogan, der für seine eindrucksvollen Dokumentarfilme bekannt ist, verwebt der Film eine reichhaltige Erzählung mit einem Schatz an auch exklusivem Archivmaterial und Interviews.

    Trailer: ABBA – Die ganze Geschichte (Quelle: ARD)

    Der Autor selbst sagt über seinen Film:

    „Dieser Film fängt die Herausforderung ein, der sich ABBA als schwedische Band stellen musste, um auf der Weltbühne Erfolg und Respekt zu erlangen. Er beschreibt, wie diese Musik entstand, die das Jahrzehnt definierte und die Popmusik für immer veränderte.“

    Das Quartett Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus steht zwar im Mittelpunkt. Aber der Film ist nicht rein biographisch. Er setzt die Erfolgsgeschichte der Kultband in einen musikalischen, persönlichen, aber auch politischen Kontext. ABBA – als Ausdruck des 70er Jahre Zeitgeists.

    Eine Produktion von RoganProductions in Koproduktion mit BBC, WDR, SWR, NDR, France Télévisions, SVT, DR u.a.

    Das Erste – 9. Mai 2024 um 22:50 Uhr

    In der ARD-Mediathek ab 2.Mai 2024

    ABBA – Die ganze Geschichte

    Ein Dokumentarfilm von James Rogan

    Großbritannien, 2024, 90 min

    Tonspion Redaktion

    Die Tonspion Redaktion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit. Um Teil der Tonspion Redaktion zu werden, bewirb dich mit Arbreitsproben unter "Kontakt".