Electric Enemy stellen sich mit Ohrwurm-AltRock vor: „Save Me (I’m Not Crazy)“ (Video)

Kennt ihr den schon…? Kein Witz, sondern ein Tipp für Entdecker: Electric Enemy aus London lassen zunehmend von sich hören. Bislang touren sie noch nahezu ausschließlich auf der britischen Insel, aber das soll sich schon bald ändern.

Electric Enemy - Save Me (I'm Not Crazy) (Official Video)
Energetic Angst aus London: Electric Enemy

Electric Enemy sprechen von der juvenilen Millenial, die ihren Weg im Leben zu suchen begonnen hat, bis hin zum langjährigen Brit-Rock-Fan, der fast alles schon einmal gehört hat, all diejenigen an, die von Musik nicht nur Qualität und Authentizität verlangen, sondern Songs, in denen sie schwelgen und mit denen sie sich identifizieren können.


Der von Sam Miller (Razorlight, Paloma Faith) produzierte Track ist ein Vorbote der Anfang 2022 erscheinenden EP. Songschreiber und Leadsänger Jim spricht offen über seine Probleme mit mentaler Gesundheit und artikuliert die Verwirrung und Verzweiflung, die wir alle manchmal fühlen. Außerdem setzt er sich mit Themen wie humanitären Krisen und Umweltschutz auseinander, zu denen die Band ein starkes Bewusstsein schaffen möchte. Rock with a mission – das gibt es noch und wieder.

Eine solch beinahe magische Kraft, echte Songs mit zwingenden Melodien und der Dynamik aller Emotionen zu verbinden, hat man über die letzten Jahre viel zu selten hören dürfen. Um so schöner, mit Electric Enemy wieder eine dieser seltenen Perlen die große Bühne betreten zu sehen.

Neben den Veröffentlichungen für seine eigene Band setzt Jim seine Talente auch in vielen verschiedenen Songwriting- und Produktionsprojekten mit prominenten britischen und US-amerikanischen Künstlern ein (u.a. bei der 2021er-Veröffentlichung ‚My Angel‘ des Daft Punk-Kollaborateurs Todd Edwards) und arbeitete kürzlich an Examples Album ‚Some Nights Last For Days‘ mit, zu dem er Produktion und Songwriting beisteuerte.

2019 lud der langjährige Chefkurator John Giddings sie ein, die Hauptbühne beim Isle Of Wight Festival zu eröffnen. Nach der erzwungenen Corona-Pause hat die Band den Live-Betrieb mittlerweile wieder aufgenommen. Anfänglich noch auf ihe Heimat UK konzentriert, wird sie ihr Weg im kommenden Jahr auch auf das europäische Festland führen.


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


Schlagwörter:
nv-author-image

Mathias Blühdorn