Kabarettist Nico Semsrott erklärt: Fanatismus

Nico Semsrott ist der Neue in der ZDF heute Show. In der aktuellen Folge erklärt er, wie Fanatismus funktioniert. Und braucht nur drei Schaubilder, um die aktuelle Weltlage zu erklären.

Der Unterschied zwischen Aufklärung und Fanatismus (Nico Semsrott) | heute-show vom 10.03.2017


Der Fanatismus bekommt immer mehr „Fans“ in sozialen Netzwerken. Denn seine Antworten sind verblüffend einfach, ersparen einem lästiges Nachdenken und haben mit der viel zu komplizierten Wirklichkeit einfach nichts mehr zu tun.

Doch leider interessiert sich die Realität einen Scheiß für Fanatiker und wird sie früher oder später einfach wieder einholen. Und zwar mit einem lauten Knall. So wie in den USA, wo unzählige ärmere Trump-Wähler nun plötzlich ohne Krankenversicherung dastehen.

Trump hatte mit seinem nationalistischen „Make America Great Again“-Gefasel ganz bewusst auf das Gefühl und nicht auf den Verstand der Wähler gezielt. Und damit gewonnen.

Der Hamburger Kabarettist und Slam-Poet Nico Semsrott ist der neue in der ZDF heute show und kommentiert in seiner typisch ruhigen, lakonischen Art das Weltgeschehen.

Semsrott tritt seit 2008 als depressive Kunstfigur auf Poetry Slams, Kabarettbühnen und im Fernsehen auf. Sein erstes Soloprogramm heißt Freude ist nur ein Mangel an Information Premiere und seit Herbst 2014 ist er mit einer ständig aktualisierten Fassung auf Tour. Darin erklärt er auch exakt, wie AfD-Wähler wirklich ticken. ▶︎ Video


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.