Zum Inhalt springen

Meat Loaf mit 74 Jahren an Corona gestorben

  • Rubrik: Musik

Der US-Sänger und Schauspieler Meat Loaf ist tot: Laut seiner Facebook-Seite starb er im Alter von 74 Jahren in der Nacht zum 21.01.2022. Medienberichten zufolge starb er an Corona.

Meat Loaf, der aus dem Bundesstaat Texas stammende Musiker und mit bürgerlichem Namen Marvin Lee Aday hieß, erlangte vor allem mit seinem Album „Bat out of Hell“ weltweite Berühmtheit. Meat Loaf spielte auch immer wieder in diversen Filmen mit, darunter in dem Kultfilm „Rocky Horror Picture Show“ aus dem Jahr 1975 oder im bereits ebenfalls ikonischen „Fight Club“ aus dem Jahr 1999 . Anfang der 1990er-Jahre feierte der Sänger ein Comeback mit seinem Hit „I’d Do Anything For Love (But I Won’t Do That)“.

„Es bricht uns das Herz, mitzuteilen, dass der unvergleichliche Meat Loaf heute Abend im Beisein seiner Frau Deborah verstorben ist“, hieß es in der Erklärung auf Facebook.

Meat Loaf - I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That) (Official Music Video)

Meat Loaf war in letzter Zeit als Kritiker der Corona-Beschränkungen aufgefallen. In einem Interview mit einer US-Zeitung beschwerte er sich darüber, dass er im Flugzeug gezwungen werde, eine Maske zu tragen: „Eine Zeit lang habe ich es verstanden, aber man kann das Leben nicht auf Dauer nur wegen der Politik stoppen. Wir werden von allen kontrolliert. Aber ich lasse mich nicht kontrollieren. Wenn ich sterbe, dann sterbe ich, aber ich lasse mich nicht kontrollieren“.

Am 7. Januar postete seine Tochter auf Instagram, dass mehrere Freunde und Familienmitglieder positiv getestet worden seien, aber zum Glück alle geimpft und wohlauf seien.

Die Berichte zur Todesursache wurden nicht offiziell bestätigt.

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.

Schlagwörter: